Deutsche, Wehrt Euch!-Gerhard Ittner

…Leistet Widerstand gegen ein kriminelles Regime der antideutschen Fremdherrschaft mit dem NWO-Auftrag zur VOLKSVERNICHTUNG durch einen brutalen ÜBERFREMDUNGSKRIEG!

From: Gerd Ittner
To: gerd.ittner
Sent: Thursday, November 16, 2017 5:43 AM
Subject: Deutsche, wehrt Euch!

I leite weiter:

Deutsche, wehrt Euch!

Leistet Widerstand gegen ein kriminelles Regime der antideutschen Fremdherrschaft mit dem NWO-Auftrag zur VOLKSVERNICHTUNG durch einen brutalen ÜBERFREMDUNGSKRIEG!

Es handelt sich um die Umsetzung des Hooton-Plans aus dem Jahre 1943: Die ethnische Ausrottung des Deutschen Volkes durch massenweise Ansiedlung Volksfremder aus Asien und Afrika und der aggressiven, mit einer unerträglichen Ausländerkriminalität einhergehenden Verdrängung der Deutschen durch diese. Es ist eine besonders perfide Art des VÖLKERMORDES! Es ist ein ECHTER HOLOCAUST!

Die gewaltlose aber gewaltige Waffe im Kampf gegen das Verbrechertum der Einheitsfront der Deutschenhasser heißt: Ziviler Ungehorsam. VERWEIGERT EUCH DEM BRD-REGIME!

Dieses Regime – eine von den Todfeinden Deutschlands installierte und gesteuerte staatsangehörigkeitslose Staatssimulation – hat KEIN RECHT, Freie Deutsche Menschen gewaltsam gegen deren Willen als vermeinlich seine Staatsangehörigen zu beschlagnahmen und zu behandeln! Die BRD verfügt über KEINE eigene Staatsangehörigkeit und damit dann selbstverständlich auch über KEINEN EINZIGEN eigenen Staatsangehörigen und über KEIN EIGENES STAATSVOLK!

Über welches Volk und über welchen Deutschen wollte das Regime der Fremdherrschaft des Deutschenhasses mit dem Ziel der Volksvernichtung also verfügen wie über sein Staatsvolk und über seinen Staatsangehörigen?

Das läuft nicht! Setzt dem Euer NEIN entgegen! Laßt Euch nicht beschlagnahmen vom BRD-Regime!

In meinem Fall ist die Nichtlegitimation der BRD mir gegenüber besonders deutlich, denn mich haben dafür noch immer weder strafrechtlich noch dienstrechtlich belangte Schwerst-Justizverbrecher dieses Regimes als Nichtstaatsangehörigen der BRD unter Falschdeklaration OHNE GÜLTIGES AUSWEISDOKUMENT, und mithin ohne überhaupt meine Identität durch ein solches festgestellt zu haben(!), gewaltsam und illegal durch Menschenraub aus dem Ausland hierher verschleppen lassen, wohin ich von mir aus NIEMALS GEKOMMEN WÄRE und wo ich nun UNFREIWILLIG FESTSITZE.

Doch das unbedingte Recht der freien Selbstbestimmung, dem BRD-Regime die Legitimation über sich abzusprechen, gilt für jeden von Euch, da die BRD eben über KEINE eigene Staatsangehörigkeit und damit über KEINEN EINZIGEN eigenen Staatsangehörigen verfügt, den sie gegen dessen Willen als solchen behandeln könnte! Noch dazu sie bereits im Jahre 1973 bei AUFRECHTERHALTENEN FEINDSTAATENKLAUSELN, und bezeichnenderweise ohne wenigstens deren vorherige Streichung zu verlangen, der UNO, dem FEINDSTAATENBÜNDNIS gegen das Deutsche Reich und Volk beigetreten ist! Damit ist das BRD-Regime nicht nur de facto sondern auch de jure ein ERKLÄRTER FEIND DES DEUTSCHEN VOLKES!

Insbesondere läuft es nicht, daß das mit dem Gender-Wahn in die Falle des eigenen Irrsinns geratene BRD-Regime Menschen gegen deren Willen mit einer (im Falle der BRD noch nicht einmal existierenden) Staatsangehörigkeit deklariert, wo es heute bereits unzulässig ist, Menschen gegen deren Willen mit ihrem natürlichen Geschlecht zu deklarieren. Dann geht das erst recht nicht mit einer Zwangsdeklaration mit einer Staatsangehörigkeit!   

Das Absprechen der Legitimation der BRD sich gegenüber ist zum Beispiel auch im Hinblick auf eine vom BRD-Regime geplante Impfpflicht wichtig. Es ist wichtig überall und in allem, was das Verhältnis der BRD zu Euch betrifft. Sagt Euch los vom Regime der Todfeinde des Deutschen Volkes, der Verbrecherpolitik der Deutschlandabschaffung, des Volksverrates und der Volksvernichtung!

Ich gebe Euch unten als Anregung zum eigenen Widerstand durch kompromißlosen zivilen Ungehorsam ein Schreiben des “Melde- und Paßamtes Nürnberg” und meine Antwort darauf bekannt. (Wobei die schiere Dämlichkeit erstaunlich ist, wie ich von “BRDlingen” immer wieder mit “Steilvorlagen” bedient werde, die ich in Volksaufklärung wie diese hier umsetzen kann. Hartnäckig lernresistent sind sie also wirklich, nachdem sie bereits den hinsichtlich der eigenen Interessen an Hirnrissigkeit nicht zu überbietenden Maximalfehler begangen haben, mich gewaltsam aus dem Ausland hierher zu holen. – Die DDR war froh gewesen, wenn sie unbequeme Dissidenten loswerden konnte – das BRD-Regime halst sich einen solchen durch den “Geniestreich” von in Personalunion Schwerst-Justizverbrechern und Superhornochsen auf, welche mich unter beispiellosen Rechtsbrüchen gewaltsam und illegal aus dem Ausland hierher bringen ließen… Wahrlich eine “Meisterleistung” der Rechtsstaatlichkeit und des vorausschauenden Denkens!)

Unsere Antwort auf eine Verbrecherpolitik des Deutschenhasses und der Volksvernichtung heißt: TOTALE BRD-VERWEIGERUNG JETZT!

Gerhard Ittner

 

Schreiben des “Einwohneramts” Nürnberg:

09.11.2017

Verstoß gegen das Ausweis-/Passgesetz

Unser Zeichen: EP/1-2

Sehr geehrter Herr Ittner,

Sie sind nicht im Besitz eines gültigen Ausweisdokuments.

Bis heute haben Sie kein Ausweisdokument beantragt.

Sie sind grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, mindestens ein gültiges Ausweisdokument (Reisepass und/oder Personalausweis) zu besitzen. Diese Ausweis- oder Passpflicht ergibt sich aus § 1 Personalausweisgesetz bzw. aus § 1 Passgesetz. Kommen Sie Ihrer Verpflichtung nicht nach, kann gegen Sie ein Verwarngeld verhängt bzw. ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

Um dies zu vermeiden, bitten wir Sie, spätestens bis 11.12.2017 ein neues Ausweisdokument zu beantragen und bei Vorsprache eine Geburts- oder Heiratsurkunde vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

(Unleserlicher Krakel)

 

Meine Antwort:

Werte Frau U(…)

Haben Sie den Verstand verloren?

Einen Dreck bin ich gemäß §1 Blabla oder durch irgendetwas anderes gegenüber der BRD und ihren Vertretern und Institutionen verpflichtet. Sie wissen das ganz genau. Spielen Sie also nicht das „Dämchen Dümmlichkeit“.

Sie mahnen an, ich hätte keinen Personalausweis. Natürlich habe ich keinen Personalausweis der windigen Staatssimulation der BRD. Denn ich bin KEIN Staatsangehöriger der BRD, und insbesondere haben mich Schwerst-Justizverbrecher des Schurkenregimes unter Falschangaben illegalerweise OHNE GÜLTIGES AUSWEISDOKUMENT und mithin ohne Feststellung meiner Identität durch ein solches gewaltsam gegen meinen Willen aus dem Ausland hierher verschleppen lassen.

Als gewaltsam und illegal hierher verbrachter Nichtstaatsangehöriger der BRD, der diese Fremdherrschaft im Land des Deutschen Volkes zutiefst verabscheut, empfinde ich Ihr Schreiben in Anbetracht der an mir begangenen schwersten Verbrechen – u.a. MENSCHENRAUB und dreieinhalbjährige schwere Freiheitsberaubung EINES ANDEREN als des im Europäischen Haftbefehl Bezeichneten, ohne überhaupt seine Identität durch ein gültiges Ausweisdokument festgestellt zu haben! – als eine rotzlöffelhafte Ungeheuerlichkeit sondergleichen.

Es geht nicht an, daß die BRD im Ausland Menschenjagden veranstaltet und die so Erbeuteten gewaltsam von dort verschleppen läßt – OHNE GÜLTIGES AUSWEISDOKUMENT(!) –, um sie sich dann hier unter Zwang als vermeintlich ihre Staatsangehörigen einzuverleiben.

Ihr unter niederträchtigen erpresserischen Drohungen vorgebrachtes unverschämtes Ansinnen mir als durch schwerste Rechtsbrüche ohne gültiges Ausweisdokument gewaltsam aus dem Ausland hierher verschleppten Nichtstaatsangehörigen der BRD gegenüber ist KRIMINELL! Es verletzt mich in meiner Menschenwürde und beleidigt mich zutiefst, indem Sie damit zu erkennen geben, zu meinen, Sie könnten mich selbstherrlich als Staatsangehörigen der BRD deklarieren und mich wie Eigentum, wie einen Leibeigenen der BRD behandeln.

Ich erinnere daran, daß es heute bereits unzulässig ist und als entsprechende rechtliche Schritte dagegen ermöglichender schwerer Verstoß gegen die Menschenwürde betrachtet wird, einen Mann gegen dessen Willen und seinen Protest als Mann zu deklarieren oder eine Frau gegen deren Willen und Protest als Frau zu deklarieren – und dann soll das aber mit einer einem Menschen gegen dessen Willen aufzuzwingenden Staatsangehörigkeit gehen, noch dazu durch eine lächerliche, allerwindigste Staatssimulation wie der BRD, die noch nicht einmal über eine eigene Staatsangehörigkeit verfügt? Und damit eben auch über keinen einzigen eigenen Staatsangehörigen und über kein eigenes Staatsvolk! Nein, das läuft nicht, Frau U(…) – vor allem läuft das NICHT MIT MIR! Schreiben Sie sich das hinter die Ohren! Ich verbitte mir Ihr erpresserisch drohendes dümmliches Geplapper einer offensichtlich völlig Ahnungslosen, was die Rechtslage der Staatssimulation der BRD betrifft, der gegenüber ich zu NICHTS verpflichtet bin.

Da ich ohne überhaupt die Feststellung meiner Identität durch ein gültiges Ausweisdokument gewaltsam und absolut rechtswidrig als EIN ANDERER als der im betreffenden Europäischen Haftbefehl Bezeichnete aus dem Ausland hierher gebracht wurde, gibt es hier deshalb nichts mir Zuordenbares; in Sonderheit NICHTS, in welchem für mich eine Staatsangehörigkeit der BRD oder eine Staatsangehörigkeit „deutsch“ festgeschrieben ist. Wie kommen Sie also dazu, mir ein solches nötigungskriminelles Erpresserschreiben zukommen zu lassen? Haben Sie sich etwa durch von Supertrotteln verfaßte „Leitfäden zum Umgang mit `Reichsbürgern´“ bis zum völligen Verstandesausfall aufgegeilt? Und schreiben Sie auch die – von sich aus, nicht wie ich gewaltsam dazu gezwungen – ohne Ausweisdokument illegal hierher eingedrungenen Asylbetrüger an, diese wären dazu verpflichtet, sich bei Ihnen einen Personalausweis der BRD ausstellen zu lassen?

Selbst wenn ich wollte – was ich aber ganz entschieden nicht will und was auch nicht ginge, da ich KEIN Staatsangehöriger der BRD bin – könnte ich mir keinen Personalausweis ausstellen lassen, da ich nichts habe, womit ich meine Identität nachweisen könnte. Wie gesagt, wurde ich als EIN ANDERER als der im Europäischen Haftbefehl Bezeichnete ohne Feststellung meiner Identität durch ein gültiges Ausweisdokument(!) und ohne jedes andere Dokument gewaltsam aus dem Ausland hierher verbracht. Jede im Nachhinein vorgenommene Zuordnung wäre also willkürlich, da die entscheidende Voraussetzung dazu nicht gegeben ist: Die Feststellung meiner Identität durch ein gültiges Ausweisdokument VOR meiner Verbringung aus dem Ausland hierher, mit welcher EIN ANDERER als der im Europäischen Haftbefehl Bezeichnete gewaltsam, illegal und absolut rechtswidrig hierher gebracht wurde.

So hat mich die ihr Unwesen mit größtmöglicher Rechts- und Menschenverachtung treibende Schwerst-Justizverbrecherin Barbara Richter-Zeininger mit ihrer beisitzenden hochgradig kriminellen Rechtsbrecherriege bis ins nichtsnutzige Urteilspamphlet hinein gegen meinen immer und immer wieder vorgebrachten Widerspruch kriminell selbstherrlich mit einer Staatsangehörigkeit „deutsch“ belegt, die ich NICHT HABE! Dabei haben sich die Schwerverbrecher diese Deklaration einfach aus den Rotznasen gezogen, da NICHTS vorliegt – keine Geburtsurkunde, kein Staatsangehörigkeitsnachweis, NICHTS dergleichen –, wo eine solche für mich festgeschrieben wäre.

Ein volles Jahr meiner dreieinhalbjährigen schweren Freiheitsberaubung geht auf das Konto von Barbara Richter-Zeininger und ihrer Mit-Justizverbrecher, die mich, ohne auf eine Geburtsurkunde oder einen Staatsangehörigkeitsnachweis zurückgreifen zu können, in welchen für mich eine Staatsangehörigkeit „deutsch“ festgeschrieben wäre, mit selbstherrlicher Willkür mit einer solchen deklarierten; meine ständigen Hinweise, daß ich keine solche habe, einfach ignorierend. Sie ließen mich direkt im Anschluß an eine absolut rechtswidrige zweieinhalbjährige Strafhaft für ein volles Jahr(!) in Untersuchungshaft sitzen – einzig und allein wegen des Vorwurfs völlig gewaltloser dissidenter Äußerungen(!) –, ohne überhaupt meine Identität durch ein gültiges Ausweisdokument festgestellt zu haben!

Wäre die BRD ein Rechtsstaat und kein Schurkenregime, in welchem die übelsten Gangster in Roben von sich zum Rechtsbruch absprechenden Staatsanwälten und Richtern stecken, ginge es hier nach Recht und Gesetz, dann müßte die Justizverbrecherbande alleine dafür für lange Jahre hinter Gitter kommen, bei Streichung ihrer Bezugs und Pensionsansprüche!

Als Gipfel des perfiden Schwerstverbrechertums hat man die EINJÄHRIGE UNTERSUCHUNGSHAFT(!) – einzig und allein wegen des Vorwurfs völlig gewaltloser dissidenter Äußerungen! – ausgerechnet mit „Fluchtgefahr“ begründet, wo ich doch aber mittellos gemacht und ohne gültiges Ausweisdokument hierher gebracht gar nicht von hier weg kann. (Darüberhinaus hätte dem BRD-Regime in dessen eigenem Interesse doch gar nichts besseres passieren können, als wenn ich 2014 wieder von hier weggegangen wäre ins Ausland, statt jetzt in die immer stärker heranbrodelnde Wut im Volk hinein dankend angenommene Volksaufklärung zu betreiben über die Betrugsverbrechen des BRD-Regimes, das keinerlei Legitimation gegenüber dem Deutschen Volk besitzt und das insbesondere kein Recht hat, Freie Deutsche Menschen gewaltsam gegen deren Willen als vermeintlich seine Staatsangehörigen zu beschlagnahmen und zu behandeln, gleichsam wie Leibeigene. Das läuft noch weniger, als Menschen gegen deren Willen zwangsweise mit einem Geschlecht zu belegen und demgemäß zu behandeln, das sie nicht haben und nicht haben wollen!)

Was würden Sie denn sagen, Frau U(…), wenn man Sie mit einem Haftbefehl, in dem für sie die Staatsangehörigkeit der Islamischen Republik Iran (das ist im Gegensatz zur hilflos herumdrucksenden Umschreibung „deutsch“ übrigens eine konkrete Angabe einer Staatsangehörigkeit) angegeben ist, gewaltsam ohne gültiges Ausweisdokument und unter Verlust Ihres gesamten Besitzes in den Iran verschleppte; wenn man Sie dort, obwohl NICHTS vorliegt, worin für Sie eine solche Staatsangehörigkeit festgeschrieben ist, als vermeintliche Staatsangehörige der Islamischen Republik Iran DREIEINHALB JAHRE LANG(!) rechtswidrig ins Gefängnis sperrte, unter dem Vorwurf, Sie hätten mit Äußerungen gegen den die Staatsreligion im Iran darstellenden islamischen Glauben verstoßen und den Propheten beleidigt; wenn man Ihnen dann, wie es hier mit mir gemacht wird, auch noch eine Krankenversicherung und damit die medizinische Versorgung verweigert, nachdem man im Gefängnis Ihre Gesundheit ruiniert hat; wenn Sie, wie ich seit über zwei Jahren, bei Zahnschmerzen und anderen Beschwerden keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen könnten; wenn Sie durch Verlust von allem, was Sie dort, von wo man Sie gewaltsam verschleppt hat besaßen, mittellos gemacht gegen Ihren Willen in einem Land festsäßen, das nicht Ihr Staat ist und den Sie zutiefst verabscheuen und nicht mehr von dort weg und dorthin zurück könnten, von wo man Sie gewaltsam und absolut rechtswidrig weggeholt hatte?

Das an mir durch Täter des BRD-Regimes begangene Schwerst-Justizverbrechertum wird auch ganz klar belegt dadurch: Auf Schildern an den Grenzen zur BRD steht: “Zur Einreise, zum Aufenthalt und zur Ausreise ist erforderlich: Ein gültiger Paß/Paßersatz” – und dies ist eben kein bloßer Vorschlag, keine Empfehlung, die man annehmen kann oder auch nicht, sondern das ist RECHT und GESETZ! Und dagegen haben gemäß Artikel 20 Abs. 3 des Grundgesetzes aber doch in ganz besonderer Weise an Gesetz und Recht gebundene Staatsanwaltschafts- und Richtergangster mit skrupelloser krimineller Energie voll Rechts- und Menschenverachtung als VOLLJURISTEN VOLLBEWUSST verstoßen!

Da Volljuristen unbedingt wissen, daß ein solcher Menschenraub, die Verschleppung eines Menschen aus dem Ausland unter Falschdeklaration und ohne Feststellung von dessen Identität durch ein gültiges Ausweisdokument(!) absolut und in schwerster, mit hohen Freiheitsstrafen bewehrter Weise gegen Recht und Gesetz verstößt, haben sich diese mit Sicherheit intensiv abgesprochen, wie man Recht und Gesetz brechen kann, um mich ohne gültiges Ausweisdokument illegal und absolut rechtswidrig aus dem Ausland zu holen.

Das muß man sich vorstellen: Durch Artikel 20 Abs. 3 in ganz besonderer Weise an Gesetz und Recht gebundene Staatsanwälte und Richter sprechen sich ab, um Recht und Gesetz skrupellos und brutalstmöglich zu brechen!

Und nun kommt auch noch die ebenfalls schwer justizverbrecherische, im Stile einer justizinternen KRIMINELLEN VEREINIGUNG mit allen Mitteln betriebene STRAFVEREITELUNG durch Komplizen der Schwerst-Justizverbrecher hinzu – mit Sicherheit gleichfalls unter intensiven justizinternen Absprachen! Durch solche Justizgangster, die bei vor Gericht Stehenden deren, wie sie meinen, mangelndes Schuldbewußtsein als strafverschärfend werten!

Ich fordere Sie auf, statt dümmlich herumzuschwätzen, Strafanzeige gegen die Betreffenden zu stellen. Denn durch die an mir begangenen Verbrechen werde ich von der JUSTIZ(!) zum illegalen Aufenthalt hier gezwungen und zum permanenten Verstoß gegen die Ausweis- und die Krankenversicherungspflicht!

Die BRD und ihre Vertreter mögen von denen Loyalität, Gefolgschaft, Unterwerfung unter ihre perversen Meinungsverbote und verräterischen Lügenschutzparagraphen sowie Respekt und Höflichkeit einfordern, die freiwillig hier leben oder die aus eigener Entscheidung hierher gekommen sind und die auch bleiben, wenn ihnen die Bedingungen hier nicht passen, obschon sie jederzeit gehen könnten. Zu einem solchen mag man sagen: „Du kannst ja gehen, wenn es Dir hier nicht paßt, ansonsten hast Du Dich an die Bedingungen hier zu halten!“ Aber ich lasse das NICHT MIT MIR machen! Denn ich bin NICHT FREIWILLIG hier! Ich wurde als Nichtstaatsangehöriger der BRD unter schwersten Rechtsbrüchen menschenräuberisch gewaltsam aus dem Ausland hierher geholt, unter vorsatzkrimineller Falschdeklaration im Europäischen Haftbefehl und OHNE GÜLTIGES AUSWEISDOKUMENT(!), so daß ich jetzt gezwungenermaßen hier festsitze in einer BRD, die NICHT MEIN STAAT IST und der und deren Vertretern ich NICHTS SCHULDE(!), und unter Verlust alles dessen, was ich im Ausland besaß obendrein mittellos gemacht, nicht mehr von hier weg kann!

Nicht ich bin der BRD gegenüber zu irgendetwas verpflichtet, sondern diese ist mir gegenüber unbedingt zu hohen Entschädigungs- und Schmerzensgeldzahlungen verpflichtet! Und das fordere ich auch ein! Genauso wie das strafrechtliche Zurverantwortungziehen der betreffenden Schwerst-Justizverbrecher und der zu deren Gunsten mit allen Mitteln Strafvereitelung Betreibenden, wie die, neben den auf solche schweren Rechtsbrüche ZWINGEND stehenden hohen Haftstrafen, dienstrechtlich absolut unumgängliche Streichung ihrer Bezugs- und Pensionsansprüche.

Hätte man mich einfach in Ruhe und dort gelassen, wo ich war, wäre ich niemals in die BRD gekommen!

Gerhard Ittner

Nürnberg, den 12. November 2017

 

Anmerkung:

Mit meiner unter ungeheuerlichen Rechtsbrüchen durchgeführten gewaltsamen und absolut illegalen menschenräuberischen Verschleppung aus dem Ausland hierher haben die insbesondere in Nürnberg verorteten Schwerst-Justizverbrecher dem “Kampf gegen Rechts” ihres Regimes eine satte “Breitseite” verpaßt, einen phänomenalen Volltreffer! Insbesondere haben sie den die Grundlage des hiesigen Justizverbrechertums der Meinungsverfolgung bildenden § 130 StGB erledigt. Denn es versteht sich von selbst, daß man jemand, den man unter vorsatzkriminellen Falschangaben gewaltsam, illegal und ABSOLUT RECHTSWIDRIG aus dem Ausland in die Diktatur eines gesinnungsterroristischen Schurkenregimes verschleppt hat, dann nicht auch noch den hiesigen perversen Meinungsverboten und einem Lügenschutzparagraphen 130 StGB unterwerfen darf. Nein, ich lasse mir nach den mir angetanen Schwerstverbrechen vom BRD-Regime – das NICHT MEIN STAAT ist und dem ich NICHTS SCHULDE – nicht auch noch verbieten, offen zu bekunden, daß ich nicht an den Unsinn von den “Gaskammern” und den “6 Millionen” glaube, und daß ich die Geschichten vom “Holocaust” für die größte und schändlichste Lüge der Menschheitsgeschichte halte!

Mehr noch: In Wahrnehmung berechtigter Interessen muß ich aus blanker Überlebensnotwendigkeit versuchen, vielleicht wenigstens über den Weg des Angezeigtwerdens die an mir begangenen schwersten und MENSCHENVERACHTENDEN Rechtsbrüche im Rahmen einer Hauptverhandlung darlegen zu können.

Dieses Recht habe ich unbedingt und meine Interessen sind mehr als berechtigt, da mir das Verbrecherregime, welches mich unter Verlust alles dessen, was ich im Ausland, wo ich lebte, besaß, absolut rechtswidrig, gewaltsam und illegal von dort hierher verschleppen ließ, seit meiner Haftentlassung vor über zwei Jahren eine Krankenversicherung VERWEIGERT! Seit über zwei Jahren kann ich bei Zahnschmerzen und anderen Beschwerden keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen!

Auch müßte die Anklagebehörde gegebenenfalls erklären, weshalb sie bei ihr mißliebigen dissidenten Äußerungen einen derartigen Verfolgungseifer entwickelt, aber hinsichtlich schwerster, durch und durch gesetzes- und zutiefst menschenverachtender Rechtsbrüche seit über zwei Jahren alle Strafanzeigen und Entschädigungsforderungen konsequent IGNORIERT und mit allen Mitteln STRAFVEREITELUNG betreibt – hinsichtlich der nach Recht und Gesetz ZWINGEND und ohne jedes Wenn und Aber mit hohen Freiheitsstrafen zu ahndenden ungeheuerlichen Rechtsbrüche: EINEN ANDEREN als den im Europäischen Haftbefehl Bezeichneten, ohne überhaupt seine Identität durch ein gültiges Ausweisdokument festgestellt zu haben, gewaltsam und unter Verlust seines gesamten Hab und Guts aus dem Ausland zu verschleppen, so daß er nicht mehr dorthin zurück kann, und EINEN ANDEREN als den im Europäischen Haftbefehl Bezeichneten, ohne überhaupt seine Identität durch ein gültiges Ausweisdokument festgestellt zu haben, dreieinhalb Jahre lang – DREIEINHALB JAHRE, ohne seine Identität festgestellt zu haben! – als politischen Gefangenen der BRD in schwerster Weise seiner Freiheit zu berauben, ihm dabei seine vordem beste Gesundheit zu ruinieren und ihm dann auch noch eine Krankenversicherung und damit die medizinische Versorgung und die ärztliche Hilfe zu VERWEIGERN!

Die betreffenden menschenverachtenden STAATSANWALTSCHAFTS- und RICHTER-SCHWERSTVERBRECHER dürften unter rechtsstaatlichen Umständen ihr Leben lang nicht mehr aus dem Gefängnis kommen! Und hinter Gitter wandern müßten auch die in intensiver Absprache und Klüngelei mit den unsäglichen Justizverbrechern mit allen Mitteln STRAFVEREITELUNG Betreibenden – und ALLEN gehören die Bezugs- und die Pensionsansprüche gestrichen!

Seit zwei Jahren IGNORIEREN die Staatsanwaltschaft, die Generalstaatsanwaltschaft, das Amtsgericht, das Landgericht und das Oberlandesgericht sowie die Präsidenten des Amtsgerichts, des Landgerichts und des Oberlandesgerichts in Nürnberg in strafvereitelnder Absicht und als ECHTE KRIMINELLE VEREINIGUNG in gegenseitiger Absprache alle meine immer und immer und immer wieder an sie gerichteten Strafanzeigen und Entschädigungsforderungen sowie mein Drängen, daß ich dringend ärztliche Hilfe brauche!

Aber dadurch und sowieso aufgrund meiner absolut rechtswidrigen Verschleppung aus dem Ausland hierher hat man sich der Möglichkeit beraubt, mich wegen “Holocaustleugnung” etc. anklagen zu können. Und damit ist der § 130 StGB ERLEDIGT! Denn aufgrund des rechtsstaatlichen Prinzips der Gleichheit vor dem Gesetz geht es nicht an, daß man einen Horst Mahler, eine Sylvia Stolz, eine Ursula Haverbeck, einen Henry Hafenmayer, einen Arnold Höfs, einen Rigolf Hennig und andere wie Schwerverbrecher vor Gericht zerrt, weil sie sich das Recht nicht nehmen lassen, ihre Zweifel an den absurden Geschichten vom “Holocaust” zu bekunden, während ich, den dafür anzuklagen man sich durch schwerstes Justizverbrechertum der Möglichkeit beraubt hat, offen und deutlich sage, daß ich die Geschichten vom “Holocaust”, die “Gaskammern” und die “6 Millionen” für die größte und schändlichste Lüge der Menschheitsgeschichte halte!

Man beschwere sich aber nicht bei mir und auch nicht über mich, man beschwere sich über die und bei den SCHWERST-JUSTIZVERBRECHERN in Nürnberg, wegen deren unfaßbarer Verachtung von Recht und Gesetz und deren noch unfaßbarerer, jeden Ansatz eines vorausschauenden Denkens vermissen lassender Hirnrissigkeit alles so gekommen ist. Ohne deren Schwerst-Justizverbrechertum würde ich weit, weit weg von hier im Ausland sitzen, glücklich mit ganz anderen Dingen als politischen beschäftigt und wäre ich NIEMALS IN DIE BRD GEKOMMEN!   

Gerhard Ittner

This entry was posted in Deutschsprachig, Ethnic cleansing-Säuberung Deutscher, FRG-Bundesrepublik, Genocide, Gerhard Ittner, Jews genociding nations, Judiciary-Justiz, Revisionists, Whites - Weisse and tagged , . Bookmark the permalink.