Ein Europa der Vaterlaender anstatt der Europaeischen Union

…Warum sollten wir uns die Aufnahme solch menschlichen Bodensatzes aufzwingen lassen ? Diese genannten Massen lebten und leben seit Jahrhunderten, Jahrtausenden, in ihrem afrikanischen oder asiatischen Habitat dahin, ohne jemals den geringsten Fortschritt getan, die geringste Kulturleistung erbracht zu haben…

Richard Melisch

September 2016

„EIN EUROPA DER VATERLÄNDER ANSTATT DER EUROPÄISCHEN UNION“

Nachdem das Wort „Volk“ in der Bundesrepublik, Österreich und einigen anderen EU-Staaten abgeschafft wurde, einigten sich die Gleichschalter auf den undefinierbaren Begriff „Gesellschaft”. Doch auch der Begriff „Union“ ist verwirrend: Auf Latein bedeutet „unus“ eins oder einer und kommt als Substantiv in dieser Sprache nicht vor. Im Englischen, Französischen und anderen europäischen Sprachen bedeuten „Union“, „union“, „unidad“, soviel wie „Vereinigung“, bringen uns also juristisch, politisch, soziologisch auch nicht weiter. Dich in keiner Sprache wird „Union“ als Gemeinschaft übersetzt. Was bedeutet sie dann ? Die Europäische Union ist nichts anderes als eine von den Globalisierern gegründete Organisation zur politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Kontrolle von derzeit 27 europäischen Staaten. Ihre europäische Kommandozentrale befindet sich in der Brüssler rue de la loi, Nr.200, ferngelenkt wird sie von der „Federal Reserve“, der amerikanischen Zentralbank in New York, 33 Liberty Street. Diese wurde Ende 1914 von 14 amerikanischen Privatbanken gegründet, deren Besitzer nie genannt werden und gemäß ihres Gründungsgesetzes – genannt  „Federal Reserve Act“ – von keinerlei staatlichen Behörde kontrolliert oder einer Revision unterzogen werden darf.

Und es ist diese abgekürzt „Fed“ genannte Institution, von der die USA, ihre transat- lantischen und transpazifischen Trabanten, die UNO samt Nebenorganisationen, die NATO, die Weltbank finanziell, daher also auch militärisch, wirtschaftlich, politisch, abhängig sind. Mit Fug und Recht kann daher behauptet werden, daß die gesamte unipolare sogenannte westlich-demokratische „Werte“-Gemeinschaft samt ihrer Kul- turvernichtungsindustrie und ihres Medienmonopols an den Zitzen der Fed hängt.

 

WER BEHERRSCHT DENN DIE „FED“ ? WER SIND DIE GLOBALISIERER ?

Seit 1914 hat die Fed nicht nur Amerikas Kosten für seine Teilnahme an beiden Weltkriegen, sondern auch sämtliche Militäreinsätze der USA in Korea, Vietnam, Guatemala, Irak, Kuwait, sowie den Kalten Krieg gegen die Sowjetunion vorgestreckt. Daher kassieren die 12 privaten und anonymen Bankiers und Besitzer der FED gemäß dem „Federal Reserve Act“ (Vertrag) des Jahres 1914   – auch für die in Form von Buchgeld vorgestreckten Multimilliardensummen – jeweils 6 Prozent Zins plus Zinseszins – netto, versteht sich. Auf Kosten der Steuerzahler finanziert die FED indirekt auch die UNO sowie alle der Globalisierungen dienenden Organisationen und wurde allmächtig.

Wie einst Sonnengott Helios – im eigenen Lichte gleißend – jeden Morgen bei erstem Sonnenstrahl seinen goldenen Wagen „ex oriente lux“ gen Okzident lenkte, um über den Sonnentempeln von Angkor Wat, Memphis, Baalbek, Tiahuanaco, Stonehenge und anderen Heiligtümern sein goldglänzendes Sonnenlicht zu verbreiten, vermag es heute die „Fed“ noch viel heller zu strahlen: Seit hundert Jahren rasen jeden Morgen kurz nach Mitternacht die Esel-streck-Dich der Zinswucherer mit mehrfacher Lichtgeschwindigkeit am Firmament, bestimmen zu Gunsten der Rothschild und Warburg, der Rockefeller und Soros über Tokyo den NISEI, über Frankfurt den DAX und manipulieren über der Wall Street in Manhattan den NYSE genannten Dollarkurs der New Yorker Börse. Zu den größten Nutznießern der Globalisierung und deshalb auch Beschützern der unipolaren Einen Welt gehört die verschworene Gemeinschaft von etwa zwei Dutzend wohlbekannter jüdisch-amerikanischer „Neocons“ (Neokonservativen). Zu ihnen gehören ferner die jüdische Elite der Federal Reserve, der militärisch-industrielle Komplex der USA, das Erdölimperium von „Big Oil“, die Entscheidungsträger des Pentagon und die weltweit verzweigte Zionisten-Lobby.

 

ZUR LAGE IN EUROPA

Seit Ende des 2. Weltkriegs liegt das Schicksal unseres alten Kontinents in den Händen einer kleinen Minderheit von kulturfeindlichen, materialistischen Einweltlern, die alle Rasseschranken niederreißen und ein gefügiges Menschheitspotpourri zusammenmixen wollen. Und wie steht es mit den betroffenen Europäern ? Sie sind Opfer ihrer Toleranz gegenüber nicht assimilierbaren und nicht integrierbaren Fremden.

Dies bedeutet nichts anderes als das Eingestehen der eigenen Schwäche und Unterwerfung ohne Widerstand.

Wer oder was sind denn diese Menschenmassen, vor denen unsere Politiker kampflos und kopflos kapitulieren ? Es sind zumeist islamische Schwarzafrikaner, Nordafrikaner, Türken, Afghanen, Levantiner, Araber, Zigeuner, die nicht im Traum daran denken, sich unseren Sitten und Geboten zu fügen, unsere Gesetze zu befolgen, sondern nur daran interessiert sind, in unsere Sozialsysteme integriert zu werden.

Warum sollten wir uns die Aufnahme solch menschlichen Bodensatzes aufzwingen lassen ? Diese genannten Massen lebten und leben seit Jahrhunderten, Jahrtausenden, in ihrem afrikanischen oder asiatischen Habitat dahin, ohne jemals den geringsten Fortschritt getan, die geringste Kulturleistung erbracht zu haben.

Es ist kein Zufall, daß von den 583 seit 1901 vergebenen Nobelpreisen für Chemie, Physik und Medizin 575 an Europäer und Nordamerikaner, nur die restlichen acht an Ostasiaten vergeben wurden. Natürlich wissen dies die Afrikaner, Afro-Amerikaner und Araber auch. Sie reagieren dann mit dem Vorwurf, es sei die Schuld der europäischen Ausbeuter und Sklavenhändler, daß Fortschritt und Aufstieg ihrer Kulturen gebremst und verhindert wurden.

The Secret Relationship between Blacks and Jews

Weil die Kolonisierten schnell erkannten, daß sie ihren Kolonialherren geistig und materiell hoffnungslos unterlegen waren, begriffen sie, daß ihnen keine andere Wahl blieb, als deren Forderungen zu erfüllen. Doch wehe die weißen Herren ließen Anzeichen von Schwäche erkennen und zu Gesten der Fraternisation mit schwarzen Sklaven herab: Diese faßten schnell wieder Mut und verloren keine Zeit, ihre Herren und deren Familien auf grässlichste Weise zu massakrieren.

ALBERT SCHWEIZER UEBER DIE AFRIKANISCHE “HERRENRASSE”

Sämtliche Berichte berühmter Entdecker und Seefahrer stimmen darin überein, daß es europäische Eroberer waren, die als Erste ihren Fuß auf afrikanischen, amerikani- schen, indischen, fernöstlichen, pazifischen Boden setzten und diesen – dank Unter- stützung neu eingesetzter Herrscher – kolonisierten. Kam es zum Aufruhr, genügten wenige Offiziere und Marinesoldaten, um diesen mittels einiger Kanonenkugeln und Gewehrsalven niederzukämpfen. Abgesehen von einigen Sklavenaufständen, gab es in den Kolonien Jahrhunderte lang kaum Widerstand gegen die Besatzer. Doch wehe wenn die Wachsamkeit nachließ, die Herren sich zu den Sklaven herabließen.

Hier ein Beispiel:

Zwei Jahre nach Ausbruch der französischen Revolution brach 1791 auf der französischen Zuckerinsel Haiti – damals Saint Domingue genannt – ein erster Sklavenaufstand aus. Neger und  Mulatten raubten die Villen und Paläste ihrer weißen Herren aus, kleideten sich in Samt und Seide, setzten Perücken auf und hielten Hof. Weiße Männer wurden zu Tode gefoltert, weiße Frauen und Töchter zu Tode  geschändet.

Als Standarte diente ihnen ein aufgespießter weißer Knabe.

The Black Race

Afrikanische Herren – Europaeische Sklaven

1792 – ein Jahr vor seiner Hinrichtung – muß der Noch-König Ludwig XVI. auf Befehl des Revolutionsrates den Sklaven auf Haiti die Gleichberechtigung gewähren. Der frühere Sklave Toussaint Louverture ergreift die Macht, stellt ein Heer ehemaliger Sklaven auf und erteilt dem Neger Dessalines den Oberbefehl. Am 1. August 1800 hält Dessalines mit seinen Negerkriegern Einzug in der noch von Weißen gehaltenen Ortschaft Les Cayes. Er läßt alle massakrieren und gibt den Befehl, zehntausend Mulatten aufzuspießen, weil sie gegen die Schwarzen Partei ergriffen hatten. Im Dezember 1803 erklärt Dessalines die Unabhängigkeit der Insel, bittet die geflohenen Franzosen zurückzukehren, krönt sich zum König und befiehlt Anfang 1805 alle Weißen zu massakrieren. Nur wenigen französischen Offizieren und Siedlern gelingt es, nach Jamaika zu fliehen. Dort berichten sie, wie Anfang Januar junge Schwarze in Port au Prince mit den Massakern an den Weißen begannen: Sie durchstreiften die Häuser auf der Suche nach weißen Frauen und Kindern, die sie ertränkten, deren Eingeweide sie herausschnitten, deren Arme und Beine sie mit Messern und Beilen zerhackten. Am 18. Januar war alles vorbei: Haiti wurde ein rein schwarzer Staat.

Als die Nachricht von diesem Schlachtfest Frankreich erreicht, wird Napoleon Bonaparte – damals noch „premier consul“ – einen seiner besten Generäle mit tausend Soldaten nach der Insel zu entsenden. Dort waren nur noch zwanzig Weiße am Leben. („The French Revolution“, T. Lothrop Stoddard, 1914).

 

WIE WERDEN DIE DEUTSCHEN VON DEN EUROPÄISCHEN VÖLKERN BEURTEILT

UND WIE BEURTEILEN SICH DIE DEUTSCHEN SELBST ?

Genau so wenig wie die heutigen Griechen, Italiener, Skandinavier, mit den einstigen Spartanern, römischen Legionären, Wikingern verglichen werden können, darf man die frühen Kimbern, Cherusker, Teutonen an den von unseren „Befreiern“ umerzogenen und umgepolten Preußen, Bayern, Sachsen, Rheinländer messen, geschweige denn an den Spitzenleistungen, die deutsche Wissenschaft und Technik im 20. und anfangs des 21. Jahrhunderts auf allen Gebieten erbrachten. Unser – wenn auch verlegen – sich gelegentlich noch „deutsch“ nennendes Volk steht vor der schwierigsten  Bewährungsprobe und größten Herausforderung seiner 2000-jährigen Geschichte, denn es geht um sein Überleben. Folgende Hürden sollen dieses verhindern:

1: Der weltweit von Systemmedien und von Sykophanten aller Couleurs geförderte Plan der Globalisierer, die Europiden durch Vermischung mit Nicht-Europiden zu degenerieren und Europas überlegene Kulturen auf Hollywood-Niveau zu senken.

2: Die von Globalisierern medial verbreitete sowie auch politisch und im Erziehungswesen aufgezwungene „Achromatopsie“, auch Farbenblindheit genannt, wonach der Begriff „Rasse“ zwar auf Tiere, jedoch nicht auf Menschen bezogen werden darf.

3: Die unwiderlegbaren Statistiken der Demographie bestätigen, daß – sofern kein Wunder geschieht – die Enkel der meisten europäischen Kulturvölker sowie der Europiden in Nordamerika und Australien in spätestens zwei Generationen nur noch die Minderheit stellen werden. Ein solches „Wunder“ wäre, wenn die europäischen Frauen im Laufe ihres Lebens statt nur 0,9 bis 1,3 Kinder, es wie ihre orientalischen und afrikanischen Geschlechtsgenossinnen auf 2 bis 2,5 brächten. Genau dagegen kämpfen die einflußreichen Lobbies der Schwulen und Lesben, der kulturzersetzenden Medien und der fettgepolsterten sogenannten Werbewirtschaft.

4: Zahllose deutsche Politpudel ließen es seit 1945 und lassen es heute noch immer freudig zu, daß Deutschland von Satrapen regiert wird, die von der Besatzungsmacht eingesetzt werden, um Deutschland abzuschaffen.

Wenn auch die Deutschen ob ihrer Tüchtigkeit, Leistungen und Überlegenheit auf vielen Gebieten bei ihren Nachbarn nicht gerade beliebt sind, erwartet man heutzutage am Balkan und im Baltikum, in Frankreich und Skandinavien, und erst recht in Österreich, Ungarn, Italien, Holland, Polen, immer dringender eine konstruktive und vernünftige Antwort auf die Frage nach Deutschlands Haltung zum Tsunami von Millionen Migranten aus der Dritten Welt, der sich ungehindert und unkontrolliert über Europa ergießt. Doch wie lautet seit 2015 der deutschen Regierung  stereotype und enttäuschende Antwort und Stellungnahme zu dieser Massenwanderung ? „Macht auf das Tor, laßt alle rein“, und wenn noch dazu die deutschfeindliche Kanzlerin versichert: „Wir schaffen das!“ dann jubelt zwar das deutsche Gutvolk, doch schütteln seine Nachbarn den Kopf. Denn wie können Europäer und Nichteuropäer, ja viele Deutsche selbst, eine Volksmehrheit achten, die freudig die untilgbare Schuld an sämtlichen Kriegsverbrechen der letzten 70 Jahre auf sich nimmt und bereit ist, für diese bis zum St. Nimmerleinstag zu büßen und zu zahlen?

 

EINIGE GRÜNDE FÜR DAS MISSTRAUEN GEGENÜBER DEN DEUTSCHEN

  • Der erst nach dem Weltkrieg bekannt gewordene Umfang an Hoch- und Landesverrat zahlreicher hochrangiger deutscher Offiziere, Politiker und Diplomaten, der sowohl den deutschen Sieg verhinderte als auch den Verhandlungsfrieden ausschloß.
  • Die freudige Bereitschaft vieler ehemaliger Wehrmachtoffiziere, NS-Politiker, NS-Diplomaten, Forscher, Techniker, Journalisten, Künstler, für die Besatzer und Ausplünderer ihrer Heimat sowie für die Umerzieher ihres Volkes Partei zu ergreifen. Mit welchen Stahlketten soll das deutsche Volk von seinen Besatzern und mit freudiger Zustimmung ihrer deutschen Hilfs-Sheriffs bis ans Ende der Weltgeschichte an den Pranger gekettet  werden  ?
  • Die gelungene Umpolung der Deutschen zu Feinden des eigenen Volkes war der größte Erfolg, den die Siegermächte im Zweiten Vernichtungskrieg gegen Deutschland erringen konnten.
  • Die Aufrechterhaltung des Artikels 107 der am Juni 1945 unterzeichneten und heute noch gültigen „Charta der Vereinten Nationen“, in der festgehalten wurde und noch immer wird, daß Deutschlands 42 bzw. 69 ehemaligen Feindstaaten das Recht zusteht, jederzeit in Deutschland militärisch oder rechtlich aktiv einzugreifen.
  • Die Aufrechterhaltung von Geheimbefehlen wie B. des Unterschreibens und der Befolgung der sogenannten „Kanzlerakte“.
  • Die Verpflichtung der Bundesrepublik, keine Einwendungen gegen das von den Siegermächten und ihren Alliierten für Zwecke der Wiedergutmachung und Restitution abgeschöpfte deutsche Vermögen zu erheben.  Mit anderen Worten: Die Besatzungsmacht hat jederzeit Zugriff auf deutsches Vermögen.
  • Keinesfalls eilig mit dem Friedensvertrag haben es die Amerikaner: Am Juni 2009 hielt Präsident Obama eine Rede vor amerikanischen Soldaten im amerikanisch besetzten Ramstein und verkündete dort urbi et orbi: „Germany is an occupied country, and it will stay that way!“ (Deutschland ist ein besetztes Land und es wird so bleiben.)

Im Juni 2010 erbrachte eine landesweite Umfrage der Zeitschrift “Die Zeit” zum Thema “Wer oder was sind die Deutschen ?” nicht unerwarteter Weise eine Mehrheit negativer Konnotationen zum Begriff “deutsch”, “Deutsche” und “Deutschland” von Seiten der deutschen Leserschaft. Zum Beispiel verweist “Die Zeit” auf folgende Merkwürdigkeit: “Wenn ein Nicht-Deutscher von seinem Land und die Eigenarten seiner Landsleute spricht, benützt er dafür stets die erste Person Mehrzahl: So heißt es ‘wir Spanier reden laut’, ‘wir Russen trinken Wodka’, ‘wir Iren haben Sinn für Humor’.

[admin*Man darf fast garnichts glauben was die Medien bringen!!!] Doch ein Deutscher redet von seinen Mitbürgern in der dritten Person. Er redet von ‘den Deutschen’, so als gehöre er selber nicht dazu. Das liegt natürlich daran, daß der Begriff ‘deutsch’ mit allerhand negativen Assoziationen belastet ist,” so „Die Zeit“. Unter den zahlreichen Leserkommentaren war tatsächlich kein einziger zu finden [admin*wers glaubt der ist ein Dummkopf!], der seinen Stolz, Deutscher zu sein, zum Ausdruck gebracht hätte. Gilt denn hierzulande deutsches oder alttestamentarisches Recht?

 

DAS SCHANDURTEIL DER HAUPTSIEGERMACHT IST GEFÄLLT, ES LAUTET NICHT AUF „LEBENSLANG“, SONDERN „AUF EWIG“

Das deutsche Volk, von deutschen Politikern auch  „das Pack“ genannt, hat die Schnauze zu halten, zu büßen und zu zahlen. Tatsächlich erschien am 12. Feber 2015 – 70 Jahre nach Kriegsende ! – in der „Süddeutschen Zeitung“ folgende Mahnung des israelischen Botschafters in Deutschland, Herrn Hadas-Handelsman:

„Fast 60 Prozent der Deutschen wollen einen ‚Schlußstrich’ ziehen unter die Geschichte der Verfolgung und Vernichtung der Juden in der Schoah… [admin*Holohoax ein grosser Betrug!]  Die Schoah hat keine Verjährungsfrist. Sie ist nicht irgendein Ereignis der Weltgeschichte, sondern hat eine meta-historische Bedeutung. Die Deutschen haben 6 Millionen Kinder, Frauen und Männer ermordet – aus dem einzigen Grund, weil sie Juden waren. Es war ein detailliert geplanter und industriell ausgeführter Massenmord… Dieser Versuch, ein gesamtes Volk physisch und kulturell auszulöschen, ist ein singuläres Ereignis in der Geschichte der Menschheit… Wir Juden haben keine andere Wahl, als uns zu erinnern… Meiner Ansicht nach haben auch die Deutschen keine Wahl, als sich zu erinnern, denn es waren Deutsche, die das Leid und den Tod von Millionen Menschen verschuldet oder in Kauf genommen haben… Es gibt aber einen Unterschied zwischen historischer und persönlicher Schuld. Die jungen deutschen Generationen trifft keine Schuld an dem, was geschehen ist. Doch auch sie sind verantwortlich dafür, daß der furchtbare Haß und die unmenschliche Gewalt gegen Juden, daß das Grauen der deutschen Vergangenheit nicht vergessen werden. Die Erinnerung an die Schoah hat einen Wert [was versteht Handelsman unter „Wert“?], der die Zeit überdauert…  [admin*$$$$] Wenn bald keine Zeitzeugen mehr am Leben sind, stehen die jungen [deutschen] Generationen in der Verantwortung, sich zu erinnern. Gedenken an die Schoah und ihre Opfer sollte nicht verordnet  und zu einer Routine werden. Die Schoah erinnert uns daran, daß Demokratie, Freiheit und Menschenrechte fortwährend verteidigt werden müssen. Die Frage bleibt: Wie konnte es passieren, daß ein ganzes Volk diesen Werten den Rücken zukehrte? …es ist geschehen, folglich kann es wieder geschehen… Wir alle müssen dafür sorgen, daß so etwas nie wieder geschieht. Das ist die historische und moralische Verantwortung der Nachkommen der Opfer, vor allem aber die der Nachkommen der Täter… Einen Schlußstrich kann und wird es nicht geben.“[admin*To Hell with you, Hadas-Handelsman Luegner!]

Hier weitere Beispiele von Auswüchsen eines in Nachkriegsdeutschland weit verbreiteten post-traumatischen pathologischen Masochismus:

  • Der von 1984 bis 1994 sich „Bundespräsident“ nennen dürfende Richard von Weizsäcker behauptete: “Der Mai 1945 war ein Tag der Befreiung…”
  • Merkel, Gauck und weitere von der Besatzungsmacht eingesetzte und sich als „Deutsche“ bezeichnen dürfende Hiwis nehmen am 8. Mai gerne teil an Siegesparaden mit den Russen am Moskauer Roten Platz, mit den Franzosen auf den Pariser Champs Élysées, machen aber einen großen Bogen um deutsche Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten.
  • Weil der Begriff „Volk“ heute verpönt und in deutschen Regierungskreisen als absolutes „Pfui“ gilt, werden Deutschlands Bewohner von der Bundes-Nomenklatura und ihrer Claque als „Werte“-Gemeinschatft, „Human“-Gesellschaft oder „Offene“ Gesellschaft tituliert.
  • Bei einer CDU-Wahlparty 2013 in Berlin, wedelte Gesundheitsminister Gröhe mit einem deutschen Wimpel. Merkel entriß ihm diesen und legte ihn weit weg.
  • In Nordrhein-Westfalen einigten sich Ende Juni 2016 SPD, CDU, Grüne, FDP, Piratenpartei, daß sie künftig keinen Eid mehr auf das „deutsche Volk“, sondern nur noch auf das Wohl des Landes Nordrhein-Westfalen ablegen würden.

Bekanntlich kam es zu Köln in der Silvesternacht 2015 vor dem Dom zu Übergriffen hunderter Migranten auf hunderte deutsche Frauen. Sie wurden von diesen umstellt, belästigt, begrapscht, manche auch vergewaltigt. Über 1000 Anzeigen gingen ein.

Bürgermeisterin Reker und Polizeichef Albers leugneten und relativierten die Vorfälle. Ähnliche Übergriffe bis hin zu Mord und Totschlag seien eben Routine in deutschen Städten. Die Politiker schwiegen, Polizei und Medien wurden Maulkörbe verpaßt. Davon ausgehend, daß zahlreiche Frauen und Mädchen in dieser Nacht von ihren Ehemännern, Vätern, Freunden, Brüdern, begleitet wurden, die sicher nicht tatenlos zugesehen hätten, wie ihre Begleiterinnen belästigt und angegriffen worden wären, schlug nach Monaten folgende Nachricht wie eine Bombe ein: In der Silvesternacht vor dem Kölner Dom war kein einziger deutscher Mann in der Ausübung seiner Beschützerfunktion verletzt, verarztet oder ambulant behandelt worden. Wo waren sie ? [*wer das glaubt ist ein Dummkopf!!!]

Wenn in einem Lande Väter ihre Töchter, Männer ihre Frauen, Brüder ihre Schwestern nicht mehr beschützen wollen oder können, ist dort Wolfszeit ausgebrochen! Drum möge jeder Deutsche sich die Frage stellen, ob er bereit und willens wäre, zur Verteidigung Deutschlands und des deutschen Volkes sein Leben einzusetzen.

Taegliche Auslaenderkriminalitaet Berichte

 

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN AUFBAU DES NEUEN DEUTSCHLANDS

  • Das neue Deutschland gibt sich eine deutsche Verfassung, führt die allgemeine Wehrpflicht ein, verabschiedet seine Besatzer an der Grenze und rüstet seinen Bedürfnissen entsprechend auf.
  • Das neue Deutschland tritt aus allen deutschfeindlichen internationalen Organisationen wie UNO, NATO, EU aus und unterhält diplomatische Beziehungen zu anderen Staaten nur auf der Grundlage völliger Gleichberechtigung.
  • Das neue Deutschland wird auf die Öffnung der noch verschlossenen Archive seiner ehemaligen Kriegsgegner, des Vatikans sowie des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes bestehen und wären somit seine Historiker in der Lage, die von den Siegermächten vorgegebene Geschichte des Jahrhunderts zu bestätigen oder zu korrigieren.
  • Das neue Deutschland wird weder einseitigen Geschichtsrevisionismus betreiben noch auf Wieder-Wiedergutmachungen bestehen, sondern auf Öffnung der seit drei Generationen unter Verschluß gehaltenen Archive einstmaliger Feindstaaten, sowie auch des Vatikans und des Internationalen Roten Kreuzes in Genf. Mögen danach die Historiker, Bevölkerungsstatistiker, Techniker und Chemiker ihr Urteil sprechen.
  • Das neue Deutschland wird gemäß internationalem Recht und historischen Gegebenheiten die Wiedergewinnung urdeutschen Landes anstreben.
  • Das neue Deutschland wird im Falle der Aufdeckung falscher Anklagen und erpresster Zahlungen seitens der Siegermächte auf materielle Wiedergutmachung bestehen.
  • Das neue Deutschland wird ab sofort genaue Kontrollen bei der Einreise nichteuropider Menschen durchführen, strenge Auslese bei Erteilung der deutschen Staatsbürgerschaft treffen und unrechtmäßig erworbene wieder entziehen.
  • Ist das deutsche Volk bereit ? Ja, wir glauben fest daran, doch gleichzeitig befürchten gar Viele von uns den zu erwartenden Massenandrang hunderttausender roter, schwarzer, grüner bundesrepublikanischer Amtsträger, Journalisten und anderer logenbrüderlich vereinter Polit-Chamäleone, die sich dem wieder auferstandenen Deutschland anbiedern und versuchen werden, es ein weiteres Mal zu vergiften.
  • Zu verhindern, daß Deutschland ein weiteres Mal Opfer eines Landesverrates werden kann, wird eine unserer vorrangigen Aufgaben sein. Laßt uns deshalb in den Ruf einstimmen, den Theodor Körner 1813 erschallen ließ:

„NUN VOLK STEH’ AUF, STURM BRICH LOS !“

quelle: “””http://avalon-gemeinschaft.ch/?p=664

This entry was posted in African Blacks, Deutschsprachig, Die Besten sollst du toeten! -Talmud-, Ethnic cleansing-Säuberung Deutscher, Islam, Jews genociding nations, Race-Rasse, Soul Murder - Seelenmord, Terror, Treason - Verrat, Usurption, Whites - Weisse. Bookmark the permalink.