Moerderischer Volksverhetzer der Amerikaner Schuldig am Genozid an den Deutschen, Teil 2

Heutzutage befreunden sich die Deutschen mit den Juden und mischen ihr germanisches Blut mit ihnen. So ist der Volkstod fuer die Germanen und das weisse Volk AUCH geplant!

 

TEIL 2

DAS KRIEGSZIEL DER WELTPLUTOKRATIE

Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman 

“Deutschland muß sterben”

(“Germany must perish”) 

von WOLFGANG DIEWERGE 

Berlin 1941

ZENTRAL VERLAG DER NSDAP. FRZ. EHER NACHF. G.M.B.H.

 

Der Jude und der Landesverrat

Trotz dieser Einreihung der deutschen Menschen unter die Raubtiere kann der Vertraute Roosevelts nicht ganz daran vorbeigehen, daß es trotz aller Hetze in den Vereinigten Staaten noch Leute gibt, die sich seinen Schlußfolgerungen nicht anschließen. Diese Amerikaner tut er einfach als Landesverräter ab. Zwar ist nach jüdischer Meinung der Landesverrat nur ein “Gentleman-Verbrechen”, aber wenn es paßt, tritt eben der Jude in Gestalt des besorgten Vaterlands-Freundes auf. Wir kennen diese Methode aus der deutschen Innenpolitik. jahrelang begeiferten die Juden alles, was mit dem Frontsoldatentum nur irgenduwie zusammenhing. Als aber die “Eiserne Front” vor dem Zerbrechen stand, als die demokratische Partei dahinsiechte, da erinnerte sich der Jude der “nationalen Tour”. Es war fast ergreifend, zu lesen, wie die schmutzigsten Judenblätter etwa einen Aufmarsch “bürgerlicher” Frontsoldaten im Jahre 1932 heroisch bedichteten, weil sie sich davon eine Schwächung der “Nazis” versprachen.

Und so tritt uns nun auch der Jude Kaufman als amerikanischer Patriot entgegen, der die Belange der Vereinigten Staaten wahrt:

“Natürlich gibt es in der Welt und auch in unserem Lande Leute, die eine andere Ansicht vertreten und die sich mit der deutschen Gefahr in einer anderen Weise auseinandersetzen möchten. Solche Leute sind gewöhnt, eine angeblich “gefühlsmäßige” Auffassung der menschlichen Probleme und des menschlichen Fortschritts zu haben. Diese Leute möchten die Gestaltung der Zukunft dem Schicksal überlassen… Sie versuchen, einen Kompromiß, einen sogenannten “Verständigungsfrieden”, mit Deutschland zu suggerieren.  Glücklicherweise sind diese Männer noch nicht in der Mehrzahl, und sie werden nie in der Mehrzahl sein, es sei denn, daß Deutschland genug Kreaturen ihres Schlages einspannen, beschäftigen oder bestechen kann, um die deutschen Unterweltslehren über die ganze Welt zu verbreiten. Aber sogar als Minderheit bilden diese Beschwichtiger nichtsdestoweniger eine reelle Gefahr. Deshalb ist ihnen gegenüber scharfes Zugreifen geboten; denn sie sind schlechthin Landesverräter.” 

Nach dieser Beschimpfung friedliebender Amerikaner stimmt Nathan Kaufman ein Preislied zu Ehren des Friedens an. In beredten Worten lobt er die Wohltat friedlichen Zusammenlebens.

“Auf der ganzen Erde stellen wir fest, daß Friede der einzige gemeinsame Nenner ist, auf den man sämtliche Völker der Welt bringen kann, und zwar ungeachtet ihrer Hautfarbe oder Rasse, in gemeinsamen Gedanken und Gebet. Der Friede aber wird nie von selbst kommen!  Ich glaube, daß der Friede, anstatt lediglich gedacht zu werden, auch verwirklicht werden kann. Freilich nicht, solange es Kriege gibt. Und warum gibt es noch Kriege? Einfach weil das Kriegführen bisher nicht unmöglich gemacht worden ist. Es gibt nur einen Weg, um den Krieg aus der Welt zu schaffen: Den aggressiven Völkern eine so abschreckend große in ihren Folgen so furchtbare Strafe aufzuerlegen, daß es praktisch jedem Volk unmöglich ist, einen Krieg anzufangen.”

 

Der Jude als strafender Richter 

Zum Vollstrecker dieses Strafgerichts aber hält der jüdische Friedenspräsident ausgerechnet sich und seine Rassegenossen, die sich ihrer ausschlaggebenden Verantwortung bei der Vorbereitung und Herbeiführung dieses. Krieges selber rühmen, für berufen. Durch die ganze Geschichte des jüdischen Volkes zieht sich die Anmaßung, das auserwählte Volk zu sein.

Stets spielt es sich als Sittenrichter der anderen auf Jehova ist der große Richter, der Rachegott, der die nichtjüdischen Völker erbarmungslos straft. In dieser Rolle als strafender Richter gefällt sich nun auch der Jude Kaufman.

Mit echt jüdischer Selbstgerechtigkeit ruft er aus:

“Der Krieg muß nicht mittels Waffen mit immer höherem Vernichtungsvermögen bekämpft werden, sondern mit Strafen, die unendlich furchtbarer sind und ein größeres Risiko mit sich bringen als der Krieg selbst. In diesem Buch glaubt der Verfasser aufrichtig, eine solche Bestrafung gefunden zu haben; und er glaubt, daß durch ihre Anwendung auf das Volk Deutschlands die Welt nicht nur von einer schrecklichen Geißel befreit werde, sondern, daß ihr daraus auch viel Gutes erwachsen wird.

 

Wer will die Weltherrschaft? 

Als weitere Begründung für die Bestrafung stellt Kaufman die Behauptung auf, das deutsche Volk strebe nach der Weltherrschaft. Es ist ein alter jüdischer Schwindel, Deutschland Weltherrschaftspläne vorzuwerfen. Der Führer hat in allen seinen außenpolitischen Erklärungen diese Lüge schon gebrandmarkt und klipp und klar umrissen, welche Ansprüche allein das deutsche Volk stellt: Lebensraum für seine Bevölkerung, Ernährungsfreiheit und Schutz seiner friedlichen Arbeit. Es wirkt schon pervers, wenn die Herren der Vereinigten Staaten, des englischen Weltreichs und der riesigen Sowjet-Union dem deutschen Reich, das flächenmäßig gegenüber diesen Landmassen überhaupt nicht in Erscheinung tritt, Weltherrschaftspläne von der Art vorwerfen, wie es der Jude Kaufman tut: 

“Es muß jetzt endlich Klarheit darüber herrschen, daß alle Deutschen sich ausnahmslos darüber einig sind, daß das Endziel, der Weltbeherrschung, jetzt oder in Zukunft, endgültig von Deutschland erreicht werden muß. Es gibt nur ein Mittel, einen solchen Wunsch zu vereiteln: dieses Endziel muß aus dem Bereich der Deutschen fortgeschafft werden. Der  einzige Weg aber, dies zu erreichen, ist, die Deutschen aus der Welt zu schaffen! 

 

Das deutsche Volk ist nationalsozialistisch

Und nun -kommt die seltsamste Stelle aus diesem Buch, das Deutschlands Vernichtung fordert. Es ist die einzige Stelle, an der der Jude die Wahrheit über das deutsche Volk sagt:

“Es ist deshalb von größter Wichtigkeit, daß wir die folgende Wahrheit als unumstößliche Tatsache betrachten, nämlich, daß die Nazis vom deutschen Volk nicht zu trennen sind. Sie sind das deutsche Volk!” 

Der Jude Kaufman fährt fort:

“Für die Deutschen, gleich ob sie Nazis sind oder nicht, ist die gepanzerte Faust ein genau so aufmunterndes und bedeutungsvolles Sinnbild für alle Ziele und sehnlichen Wünsche der Nation wie das Freiheitsdenkmal für die Amerikaner. Man wiege sich darüber nicht im unklaren: die Beherrschung der Welt ist für den Deutschen keine Fata Morgana, sie war dies nie und, solange Deutschland als Nation existiert, wird sie es nie ein. Ein Glaube an das Gegen teil könnte, wenn zu lange aufrecht erhalten, eine Versklavung der Welt durch die Deutschen zur Folge haben… Es handelt sich hier um eine in jeder Hinsicht sorgsam erwogene, mitleidlos berechnete Verschwörung mit dem Ziel, die Welt zu beherrschen, oder, im Falle des Mißlingens, sie zu vernichten! Und solange das deutsche Volk existiert, versucht es, in dieser oderjener Form, jetzt oder später, eine solche Katastrophe herbeizuführen.” 

Diesem von Roosevelts Vertrauensmann so furchterregend geschilderten Volk stehen die “friedlichen und gesitteten” Einwohner der Sowjetunion, die “gesetzestreuen Gangster” von Chicago und die “mit allen Freiheitsrechten ausgestatteten” Inder und Araber aus den englischen Kolonien natürlich fassungslos gegenüber:

“Die gesitteten Völker betrachten die individuellen Rechte, die Heiligkeit des menschlichen Lebens, die Freiheit und das Streben nach Glück als die Tugenden der Menschheit und die einzelnen Staaten als die Garanten dieser Rechte. Und wenn auch in irgendeiner Zeit ihrer Geschichte die Völker politische und ökonomische Berichtigungen und sogar Gebietserweiterungen durch Waffengewalt angestrebt haben mögen, so ist dazu zu bemerken, daß eine westliche Nation den Krieg nie zur Religion, die Rüstungen nie zum Götzendienst und den Massenmord und die Vernichtung nie zum Kult erhoben hat wie Deutschland und seine Völker.” 

 

Ein Ausgleich nicht möglich 

Objektiv und loyal, wie dieser Vertreter der Weltplutokratie nun einmal ist, stellt er die Frage, ob es trotz dieser “schlechten Eigenschaftencc des deutschen Volkes nicht möglich ist, einen Ausgleich herbeizuführen, der das Nebeneinander.leben der Welt und Deutschlands in Frieden und Gerechtigkeit gestattet. Er hat in dieser Hinsicht keine Hoffnung. Das Deutschland der “gräßlichen Wirklichkeit” sei keine Grundlage für einen Friedensschluß.

Kaufman beklagt die Tatsache, daß die Volks- und Landesverräter von 1918 verschwunden sind. Vornehm schreibt er zu diesem Tunkt:

“Denn zunächst lebt in Deutschland die sogenannte “ältere Generation” nicht mehr, mit der man vernünftig hätte reden können. Diese klägliche Handvoll Menschen ist erloschen und vergessen, und an ihrer Stelle steht die Legion im braunen Hemd, die jenen ruhmvollen Kriegsgesang von Horst Wessel singt: Heute Europa, morgen die Welt! Lasterhafte Sänger eines Welttrauerliedes, das von einem Säufer erdacht, in einem Bordell geschrieben und einem Zuhälter gewidmet wurde. 

In seinem blinden Haß fälscht der Jude Nathan Kaufman in seinem angeblich wissenschaftlichen Werk sogar die deutsche Nationalhymne. Der Vers: “Heute hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt” ist bekanntlich im Horst-Wessel-Lied nicht enthalten, sondern, stammt aus einem Marschlied der nationalsozialistischen Bewegung.

Nachdem Nathan Kaufman festgestellt hat, daß auch mit einem demokratischen Deutschland ein Frieden nicht möglich wäre, prüft er als letzte Lösung die Überwachung Deutschlands durch eine internationale bewaffnete Macht. Aber auch das scheint ihm nicht ausreichend zu sein. Vielleicht fühlt er selbst als Jude, daß das deutsche Volk eine Unterdrückung auf die Dauer nicht zu ertragen vermag, wenn er schreibt:

“Selbst wenn ein so ausgedehntes Unternehmen durchführbar wäre, so würde das Leben selbst dies vereiteln. Genau wie der Krieg den Krieg erzeugt, erzeugt Unterdrückung Aufstand. Unerhörte Schrecknisse würden daraus folgen. Wir sehen also, daß es keinen Mittelweg gibt; daß kein Ausgleich, kein Kompromiß  möglich ist, daß keine politische oder wirtschaftliche Teilung in Erwägung gezogen werden kann. Es gibt letzten Endes keine andere Lösung als diese: Deutschland muß sterben und für immer vom Erdboden verschwinden! Und  glücklicherweise, wie wir gleich sehen werden, ist diese Lösung nicht mehr undurchführbar. 

 

Die “friedliche Lösung” der Weltplutokratie

Diese Lösung aber heißt für die Weltplutokratie: Tod über Deutschland. Die im folgenden zitierten Seiten aus dem Buch des Beraters des Präsidenten Roosevelt sind so besonders aufschlußreich in ihren Gedankengängen, so haßerfüllt in ihren Folgerungen und so typisch für die Denkweise der Mächte, die den Nationalsozialismus ausrotten wollen, daß sie im vollen Wortlaut wiedergegeben werden sollen. Hier spricht der Feind ohne jede Tarnung und ohne jede Rücksicht. Hier stehen wir an der Quelle der feindlichen Kriegspropaganda, hier enthüllt sich für alle der tiefste Grund dieses gewaltigen Krieges, den das Großdeutsche Reich heute für seine Freiheit und sein Leben führen muß. 

Und nun hat Präsident Nathan Kaufman das Wort für sein Plädoyer, mit dem er die Sterilisation und damit den Volkstod für Deutschland begründet:

“Wenn sich ein Mensch des vorsätzlichen Mordes schuldig macht, muß er darauf gefaßt sein, dafür sein Leben einzubüßen. Wenn ein Volk sich an seinen Mitvölkern des vorsätzlichen Mordes schuldig macht, muß es darauf gefaßt sein, sein eigenes nationales Leben zu verlieren. In diesem Punkt gilt als menschliches und göttliches Gesetz ausdrücklich: ‘Auge um Auge, Zahn um Zahn, Leben um Leben.’ Aber was gilt Deutschland menschliches oder göttliches Gesetz? Nichts. Es erkennt nur deutsches Gesetz; und so sei es. Nach deutschem Gesetz aber, wenn es ein solches gibt, muß die Strafe – die Todesstrafe – über Deutschland verhängt werden. Deutschlands Wille geschehe!

 

Die “praktischste” Art der Todesstrafe

Auch Kaufman ist sich darüber klar, daß man niemand hängen kann, es sei denn, daß man ihn hat. Angesichts der Stärke der deutschen Wehrmacht erscheint es ihm auch “unpraktisch”, die Durchführung der Todesstrafe mit Gewalt zu erzwingen. Offensichtlich erscheinen ihm seine Rassegenossen am wenigsten dazu geeignet, die deutschen Soldaten auf dem Schlachtfelde niederzuzwingen. So beschwört der Jude die Verpflichtungen der Moral und der Sittlichkeit und stellt sich die Durchführung seines Verbrechens nach der Entwaffnung des deutschen Volkes folgendermaßen vor:

“Es bleibt nunmehr übrig, den besten Weg, die praktischste und schnellste Art und Weise zufinden, wie dem deutschen Volke die Todesstrafe auferlegt werden kann. Ein Blutbad und eine Massenhinrichtung müssen selbstverständlich von vornherein ausgeschlossen werden. Sie sind nicht nur undurchführbar, wo sie auf eine Bevölkerung von etwa siebzig Millionen angewandt werden sollten, sondern derartige Methoden sind auch mit moralischen Verpflichtungen und sittlichen Gepflogenheiten der zivilisierten Welt unverträglich. Es bleibt also nur noch ein Weg offen, um die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien, nämlich der, die Quelle zum Versiegen zu bringen, die diese kriegslüsternen Seelen erzeugt, indem man das Volk daran hindert, seine Gattung je wieder fortzupflanzen. Dieses neuzeitliche, in der Wissenschaft als eugenische Sterilisierung,” bezeichnete Verfahren ist leicht durchführbar, human und gründlich. Die Sterilisierung ist für die Wissenscha ein alltäglicher Begriff geworden als das beste Mittel, die Menschheit von ihren mißratenen Exemplaren, Degenerierten, Geisteskranken und erblich belasteten Verbrechern zu befreien. 

Sie ist eine harmlose undeinfachegefahr- undschmerzlose Operation, durch die derPatient nicht ernsthaft verstümmelt wird. Die Auswirkungen derselben sind meistens weniger schädlich als die der Impfung und nicht ernster als das Ausreißen eines Zahnes. Außerdem geht die Operation schnell vor sich, als sie innerhalb von höchstens zwanzig Minuten vollzogen werden kann. Der Patient kann gleich darauf wieder an seine Arbeit gehen. Auch was die Frauen betrifft, ist diese Operation, wenn sie auch etwas mehr Zeit beansprucht, genau so gefahrlos und einfach. Wenn man bedenkt, daß gegesundheitliche Maßnahmen wie die Impfung und die Serumbehandlungen als regelrechte Wohltatenfür die Gemeinschaft angesehen werden, so kann man auch die Sterilisierung des deutschen Volkes sicherlich nur als eine große hygienische Maßnahme betrachten, die die Menschheit trifft, um sichfür immer vor dem Bazillus des Deutschtums zu schützen.”

Vielleicht gibt es noch Zweifler, die die Ernsthaftigkeit dieses jüdischen Mordplanes für unmöglich halten. Vielleicht können sie sich einfa,ch nicht vorstellen, daß die Welt und das berühmte “WeltgewisseW’ im Falle einer deutschen Entwaffnung dieses Massenverbrechen an einer Kulturnation zulassen würden. Das Weltgewissen hat schon ganz andere Dinge auf sich genommen, denn es ist eine jüdische Erfindung und damit nichtarischer Herkunft. Keine Hand würde sich für ein waffenloses Deutschland und seine Verbündeten rühren, wenn die Machthaber in New York, London und Moskau daran gingen, die Sterilisation durchzuführen. 

Der Präsident der jüdischen Friedensvereinigung stellt nun ganz genaue Berechnungen darüber an, wie die Sterilisa.tion durchgeführt werden muß. Sein Plan sieht vor, daß auch nicht ein einziger fortpflanzungsfähiger DeutseWer diesem Anschlag entgeht. 

 

Erbarmungslose Ausrottung 

Er schreibt dazu:

“Die Bevölkerung Deutschlands ohne die eroberten und einverleibten Gebiete beträgt etwa 80 Millionen, die sich auf die beiden Geschlechter nahezu gleichmäßig verteilen. Um die Auslöschung der Deutschen zu erzielen, braucht man nur etwa 48 Millionen Menschen zu sterilisieren, denn die Männer über 60 und die Frauen über 45 sind in dieser Zahl nicht einbegriffen, da sie nur in beschränktem Maße fortpflanzungsfähig sind. 

Zur Sterilisierung der Männer wäre die Behandlung in den Heeresgruppen als organisierten Einheiten am leichtesten und am schnellsten durchzuführen. Angenommen, daß etwa 20 000 Aerzte dazu eingesetzt würden und jeder von ihnen pro Tag mindestens 25 Operationen vornähme, so würde es höchstens einen Monat dauern, bis die Sterilisierung  in den Heeresgruppen durchgeführt wäre. Wenn man natürlich über eine größere Anzahl von Aerzten verfügte – und es stehen, zieht man die vielen beteiligten Völker in Betracht, weit mehr als die erwähnten 20 000 zur Verfügung – so wäre noch weniger Zeit erforderlich. Die Bilanz der männlichen Zivilbevölkerung könnte innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden. Da die Sterilisierung der Frauen und der Kinder etwas mehr Zeit beansprucht, kann manfür die Sterilisierung der ganzen weiblichen Bevölkerung Deutschlands einschließlich der Kinder eine höchstens dreijährige Frist anberaumen.

“Angesichts der jetzigen deutschen Doktrin, daß schon ein einziger Tropfen echt deutschen Blutes den Deutschen ausmacht, ist die vollständige Sterilisierung beider Geschlechter als notwendig zu betrachten. 

Nach vollständiger Sterilisierung wird der Bevölkerungszuwachs durch Geburten in Deutschland aufhören. Auf Grund der normalen Sterblichkeitsziffer von 2 % jährlich, wird das deutsche Leben jährlich um 1 500 000 Seelen schwinden. So wird innerhalb von zwei Geschlechtern dasjenige zur vollendeten Tatsache werden, was sonst Millionen Menschenleben und jahrhundertelange Anstrengungen gekostet hätte, nämlich die Auslöschung des Deutschtums und seiner Träger. Mangels der Möglichkeit, sich weiter fortzupflanzen, wird der deutsche Wille durch Abschrumpfung sterben und Deutschlands Macht zu einer ‘quantité négligeable’ herabsinken. 

 

Jüdischer Völkermord

So ungeheuerlich dieses Vorhaben klingen mag, ein 80-Millionen-Volk kalten Herzens auszurotten, so sehr man geneigt ist, den Plan an sich schon für unwirklich und unglaubhaft zu halten, so realpolitisch ist er vom Weltjudentum gedacht. Wir wären nicht das erste Volk, das vom Juden gemordet würde. Ein Blick in die Geschichte zeigt, daß angefangen von biblischen Zeiten bis in die Neuzeit schon zahlreiche Völker ihr Leben verloren haben und aus der Geschichte verschwunden sind, weil sie sich die Feindschaft des Judentums zugezogen hatten. Und noch in allerletzter Zeit sind Mordpläne dieser Art gerade gegenüber dem deutschen Volk politische Forderungen unserer Feinde gewesen.

Denken wir nur an dasWort des Franzosen Clemenceau, dessen jüdischer Kabinettschef und engster Vertrauter Mandel ihm das Wort einflüsterte: “20 Millionen Deutsche zu viel”. Das war keine Phrase, das drohte schon Wirklichkeit zu werden. Millionen von Deutschen gingen in der Nachkriegszeit zugrunde, Millionen blieben aus Not ungeboren. Das Heer der sieben Millionen Arbeitslosen Mit 20 Millionen Familienmitgliedern wäre ohne den Nationalsozialismus zum langsamen Hungertod verurteilt gewesen. Schon nahm die Zahl der Selbstmorde eine erschreckende Höhe an.

 

Die Massenmorde in der Sowjetunion

Oder denken wir an die Sowjetunion. Millionen von Menschen, die der Intelligenz angehörten, wurden abgeschlachtet. Jüdische Kommissare spielten dabei die ausschlaggebende Rolle. Millionen von Menschen wurden absichtlich dem Hungertode preisgegeben. Und jetzt, bei dem gewaltigen Freiheitskampf im Osten, stehen wieder die jüdischen Kommissare mit ihren Maschinengewehren im Rücken der fechtenden Bolschewisten und schießen rücksichtslos in die stumpfe Masse hinein, wenn sie sich zum Rückzug wendet. Kampf, ehrliche offene Auseinandersetzung hat der Jude immer gescheut, nicht aus Friedensliebe, sondern aus blasser Angst. Aber den Mord, das feige, heimtückische Verbrechen aus dem Hinterhalt und in der Übermacht hat er stets als Mittel des Kampfes benutzt. Unheimlich lang ist die Liste der jüdischen Mordtaten, und von den Zeiten, die in der Bibel beschrieben werden, bis in die Neuzeit hinein hat noch jeder Gegner des Judentums – ob Einzelperson oder Volk – in der Gefahr einer Ermordung geschwebt.

 

Dieser Plan kein Phantasiegebilde, sondern jüdische Realpolitik 

Darum ist es nicht unglaubhaft, sondern nur zu verständlich, daß der Jude Kaufman das ausgesprochen hat, was das Weltjudentum erwünscht und erhofft: Die Ermordung des deutschen Volkes. Der Gedanke schreckt den Juden nicht, daß eines Tages zwischen den Trümmern deutscher Kulturstädte die letzten vergreisten Überlebenden des deutschen Volkes einherschleichen werden, polnisch oder tschechisch redend und nur mit scheuem Seitenblick einige deutsche Worte flüsternd. Nein, das ist das Ziel seines Kampfes, Dafür hetzt er andere Völker in den Tod.. dafür greift er tief in die Tasche, um seine Reisläufer aus allen Nationen zu bezahlen. Dafür ist ihm keine Bestechung eines Staatsmannes zu teuer, keine Lüge über den Nationalsozialismus zu schmutzig, kein Verbrechen gegen deutsche Frauen und Kinder zu’gemein. Der Jude fühlt, daß der Sieg des deutschen Volkes ihn in Europa unmöglich machen wird. Darum versucht er, die Welt zu mobilisieren. Und um jede Gefahr für sein parasitäres Dasein für immer zu bannen, hat er die Ausrottung des deutschen. Volkes beschlossen.

 

Das Mordprogramm 

Wenn Roosevelt und Churchill ihre Weltbeglückungsvorschläge in Punkten zusammengefaßt haben, will auch Nathan Kaufman nicht hinter ihnen zurückstehen. Um die Planmäßigkeit bei der Ausrottung des deutschen Volkes zu sichern, hat er in neun Artikeln ein ausführliches Mordprogramm aufgestellt, das mit einem Vorspruch und neun Artikeln folgendermaßen aussieht:

“Deutschland hat den Krieg verloren, es bittet um Frieden.  Die imperative Forderung der siegreichen Völker, daß Deutschland endgültig verschwinden muß, nötigen die führenden Männer, sich für die Massensterilisierung zu entscheiden, da diese das beste Mittel ist, die Deutschen endgültig zu vernichten. Sie verfahren folgendermaßen:

Entwaffnung 

Artikel 1: Das deutsche Heer wird unverzüglich und restlos entwaffnet und sämtliche Waffen werden vom deutschen Gebietfortgeschafft. 

Enteignung 

Artikel 2: Sämtliche deutschen Schlüsselindustrien und Werke der Schwerindustrie werden unter strenge Bewachung gestellt und deutsche Arbeiter werden durch Arbeiter aus den alliierten Staaten ersetzt. 

Sterilisation der Wehrmacht 

Artikel 3: Das deutsche Heer wird in Gruppen aufgeteilt, die in streng abgegrenzten Räumen konzentriert werden, und die Männer werden sofort sterilisiert. 

Sterilisation der Zivilbevölkerung 

Artikel 4: Die Zivilbevölkerung, Männer, Frauen und Kinder, wird nach Gebietszonen eingeteilt und sterilisiert. 

Sklaverei

Artikel 5: Das deutsche Heer wird (nachdem die Sterifisation vollständig durchgeführt ist) in Arbeitsbataillone eingeteilt, deren Dienste für den Wiederaufbau der von ihnen zerstörten Städte verwendet werden. 

Aufteilung des Reiches 

Artikel 6: Deutschland wird aufgeteilt und seine Gebiete anderen zugewiesen. Die beigegebene Karte vermittelt eine Einsicht in die möglichen Grenzberichtigungen, die imZusammenhang mit Deutschlands Ausschaltung vorgenommen werden könnten. *) 

* Diese Karte ist auf der Rückseite der Broschüre abgedrückt 

Aufenthaltsbeschränkung 

Artikel 7: Deutsche Zivilisten dürfen nicht über bestimmte Grenzen hinaus rei . sen, bis die Sterifisation ganz beendet ist. 

Verbot der deutschen Sprache 

Artikel 8: Die deutsche Bevölkerung wird gezwungen, die Sprache des Staates, dem sie zugewiesen ist, zu lernen. Innerhalb einejahres müssen die Veröffentlichungen deutscher Bücher, Zeitungen und Bekanntmachungen eingestellt, die Rundfunksendungen in deutscher Sprache beschränkt und die deutschsprachigen Schulen geschlossen werden.” 

Von der Ermordung wird bezeichnenderweise nur eine Gruppe ausgenommen, die der jüdischen Emigranten. Es ist aber in gewisser Weise tröstlich, daß die Vereinigten Staaten auch von diesen Elementen, die sich des Verrats an ihrem Gastlande schuldig gemacht haben, nur diejenigen aufnehmen wollen, die über genügend Geld verfügen.

Artikel 9 des Friedensprogramms, den man die Emigrantenklausel nennen kann, lautet folgendermaßen:

Ausnahme nur für jüdische Emigranten 

Artikel 9: “Von der sonst streng zwangsweisen Durchführung der restlosen Sterilisierung wird eine einzige Ausnahme gemacht: nur diejenigen deutschen Staatsbürger werden in den Artikeln von dieser Behandlung ausgenommen, deren Angehörige, Staatsbürger der verschiedenen siegreichen Länder, die geldliche Verantwortungfür ihre Auswanderung und ihren Unterhalt sowie die moralische Verantwortung für ihr Betragen übernehmen.” 

Aus dieser Formulierung geht einwandfrei hervor, daß nur Juden dem Mordplan entgehen sollen.

Pathetisch schließt der Präsident der amerikanischen Friedensgesellschaft sein Mordprogramm mit dem Ausruf:

“So verläßt Deutschland die Bühne und gerät in eine Vergessenheit, in die es die Welt längst gern gestürzt hätte.”

 

Die Aufteilung des Großdeutschen Reiches

Dem Buch des Juden Kaufman liegt auch eine Karte bei, die wir auf der Rückseite dieser Schrift ebenfalls veröffentlichen. Sie entspricht Artikel 6 des Mordprogramms und zeigt die Aufteilung des Großdeutschen Reiches nach den Wünschen des Weltjudentums.

Jeder Deutsche sollte sich diese Karte lange ansehen und einprägen. So wird Deutschland aussehen, wenn die Plutokraten den Krieg gewinnen. Polen erhält – entsprechend seinen Großmachtsträumen vor Ausbruch dieses Krieges – Ostpreußen, Westpreußen, das Wartheland, Pommern, die Mark Brandenburg, Schlesien und die Reichshauptstadt Berlin. Die Tschechen ziehen in Wien, Dresden, Leipzig und den alpenländischen Gauen des Reiches ein. Frankreich soll bistins Ruhrgeblet und nach Thüringen reichen und erhält vor allem Bayern mit München. Die Holländer werden mit Hamburg und Lübeck bedacht, während die Belgier sich mit größeren Teilen der Rheinprovinz begnügen müssen. Übereinstimmend aber für diese zerrissenen Gebiete soll angeordnet werden, daß Erwachsene und Kinder überall die Sprache des besitzergreifenden Staates lernen und sprechen müssen, bis der letzte Deutsche überhaupt ausgestorben ist. 

Solche Karte scheint das Traumbild eines anormalen Fanatikers zu sein, sie ist aber harte Wirklichkeit. Wir erinnern uns daran, daß bei dem Besuch des Amerikaners Sumner Welles bei dem damaligen französischen Ministerpräsidenten Reynaud eine ähnliche Karte durch die Unachtsamkeit der französischen Zensur zur Kenntnis der Offentlichkeit gelangte. Die Veröffentlichungen der früheren polnischen Kriegsclique mit ähnlichen “wissenschaftlich untermauerten” Forderungen sind allgemein bekannt. Das’Großdeutsche Reich in seinen natürlichen und geschichtlichen Grenzen ist als Bollwerk des Friedens und des Fortschrittes, der Ehre und der sozialen Gerechtigkeit für die der Weltplutokratie verbundenen Mächte der Todfeind. Wenn sie jemals die Macht dazu erhalten, wird es der Triumph ihres Lebens sein, die Aufteilung nach der Karte Kaufmans durchzuführen. So wie die Messer und Beile der polnischen und bolschewistischen Mörder noch die Leichen der zu Tode gequälten Volksdeutschen zerstückelten, so wird es den sogenannten Staatsmännern auf Seiten unserer Gegner eine sadistische Wollust sein, mit Grenzlinien und Kontrollkommissionen das Land des zum Tode verurteilten deutschen Volkes noch vor dessen Ende zu zerreißen und aufzuteilen. Die Karte des Juden Kaufman ist die klare Formulierung der territorialen Kriegsziele unserer Feinde. Polnische Banden als Sieger in Berlin, tschechische Legionäre beim Einzug in Wien und Dresden, französische Kolonialtruppen im Führerbau in München, Königin Wilhelmine als siegreicher Feldherr in Hamburg, das würde das Schlußkapitel der Geschichte des deutschen Volkes nach dem Willen der Weltplutokratie sein. 

 

Der letzte Gang des deutschen Volkes  

So sieht das Bild aus, das dem Juden Kaufman und seinen Rassegenossen in New York, London und Moskau als letzte Erfüllung ihres politischen Wirkens vorschwebt:

In langen, grauen Kolonnen stehen die Regimenter und Divisionen der entwaffneten deutschen Wehrmacht angetreten. Die Gewehre sind zerbrochen, die Flugzeuge vernichtet, die Geschütze ohne Verschluß. Die ruhmbedeckten Fahnen sind nach New York, London und Moskau überführt und dort dem Hohn des Untermenschentums preisgegeben.

Langsam wird Kolonne um Kolonne in Baracken und Zelte hineingeführt, wo jüdische Ärzte höhnisch und nachlässig die Sterilisation vornehmen. Jeder deutsche Soldat hat dafür noch eine Gebühr an die Juden zu entrichten. Und dann marschieren unter bolschewistischer und jüdischer Bewachung die einzelnen Trupps. zur Zwangsarbeit in die wilden Gebirge des Balkan, nach Sibirien und ans Eismeer. Dort werden die Helden dieses Krieges, die Ritterkreuzträger des Führers nach den “bewährten” Methoden sowjetischer Zwangsarbeit bei elendester Verpflegung als Sklaven des Weltjudentums gequält, bis sie der Hungertod von diesem Dasein erlöst.

In der Zwischenzeit aber werden die jüdischen Ärzte auf die deutschen Frauen und Kinder losgelassen. Was immer das jüdische Volk im Dunkel seines schmutzigen Werdens an perversen Gelüsten in sich aufgespeichert hat, das tobt sich dann an den wehrlosen deutschen Frauen und Kindern aus. Alle viehischen Grausamkeiten, die bisher in den Kellern der GPU fern vom Licht der Öffentlichkeit vollführt wurden, können dann in den “Beratungszimmern” der jüdischen Menschheitsbeglücker ihre Auferstehung finden. Niemand nimmt sich dann der Ehre dieser gequälten Frauen und Kinder an. 

Die einzige Instanz, an die sie sich wenden könnten, wäre vielleicht Frau Ellinor Roosevelt. Sicherlich wird sie wieder wie nach dem Weltkriege einige Dosen kondensierte Milch und etwas ranzigen Speck abstoßen, um sich in die bengalische Beleuchtung einer “christlichen Wohltäterin” zu setzen. Aber das grauenhafte Elend, das dann über Mitteleuropa stände, würde dadurch nicht verhindert. Die einzigen, die es hindern könnten, die deutschen Soldaten, schmachten als Sklaven in der Fremde. 

 

Sieg oder Tod – darum geht es in diesem Krieg 

Das muß man sich vorstellen, um zu wissen. worum es in diesem Kriege geht. Es ist nicht ein Krieg wie in früheren Zeiten, der mit einem Interessenausgleich sein Ende finden kann. Es handelt sich darum, wer künftig in Europa leben soll: die weiße Rasse  mit ihren kulturell en Werten und ihrer Schöpferkraft, mit ihrem Fleiß und ihrer Lebensfreude, oder das jüdische Untermenschentum als Herr über eine dumpfe, freudlose, zum Volkstod verurteilte Sklavenmasse. 

Den Mächten der Weltplutokratie ist es 1918 gelungen, das deutsche Volk in infamster Weise zu betrügen. Während auf marxistische Weisung im Rücken der kämpfenden Front Demonstrationszüge die Verwirklichung der 14 Punkte Wilsons forderten, traten schon in den Hauptstädten der jüdischen Entente die Aasgeier zusammen und stritten sich um die Beute.

Während naive Spießer oder bezahlte Subjekte, die damals nach Jahren namenlosen Heldentums als Vertreter des deutschen Volkes der Welt präsentiert wurden, diesen verbrecherischen Schwindel nicht durchschauten oder ihn gar propagierten und förderten, haben jüdische Schriftsteller im Vollgefühl ihres Triumphes und in der sicheren Erwartung, daß dieses gequälte und gedemütigte Deutschland sich nie wieder erholen würde, das Rezept ihres Sieges verraten. Die Kaufmans von 1918 schrieben ihre Erinnerungen, als das deutsche Volk im Staub lag. Aber jedies Wort dieser höhnischen Erinnerungen gehört heute zum Wissensschatz des politisch aufgeklärten deutschen Volkes.

Heute steht die Weltplutokratie wieder vor der Tatsache, daß das deutsche Volk militärisch allein überhaupt nicht zu besiegen ist. In einem damals nicht gekannten Umfange sind die Kräfte des ganzen Volkes mobilisiert. Ganz Europa stimmt heute dem Führer bei seinem Bemühen zu, eine neue Ordnung zu schaffen. Schlag auf Schlag ist auf die Helfershelfer der plutokratischen Kriegshetzer herniedergeprasselt. Der letzte Festlandsdegen Englands, die bolschewistische Sowjetunion, wankt schon in ihren Grundfesten. Jetzt scheint den Kriegsspekulanten in England und Amerika wieder der Augenblick gekommen zu sein, um auf das deutsche Volk ein Betrugsmanöver à la Wilson loszulassen. Sie glauben, sich mit ihren verlogenen Parolen an ein Volk zu wenden, bei dem sie heute noch den Geisteszustand vom Jahre 1918 voraussetzen. Sie stellen sich das deutsche Volk so vor, wie es die jüdischen Emigranten vor der nationalsozialistischen Revolution verließen.

Dem Siege entgegen! 

Das deutsche Volk von heute aber weiß, worum es geht. Es versteht einen Unterschied zu machen zwischen den verlogenen Weltbeglückungsparolen von der Jacht “Potomac” und dem realpolitischen Ausrottungsplan des jüdischen P räsidenten Nathan Kaufman. Das deutsche Volk weiß, daß hinter dem Krieg swillen der Weltplutokratie und der Kriegshetzer in aller Welt der internationalejude steht. Es ist sich darüber klar, daß dieser haßerfüllte Gegner nur eine Möglichkeit des Triumphes hat: Die Uneinigkeit des deutschen Volkes. Diese Möglichkeit hat der Nationalsozialismus ausgeschaltet. Wenn die Weltplutokratie eine Lösung dieses Ringens nur in der tödlichen Vernichtung des einen Teiles zu finden glaubt, dann sei ihm mitgeteilt, daß nicht das deutsche Volk sterben wird. Denn alle deutschen Männer und Frauen kämpfen und arbeiten in unzertrennbarer Volksgemeinschaft bis zur siegreichen Beendigung dieses Kampfes, über dem das Wort des Führers vom 30, Januar 1939 steht:  

“Die Völker wollen nicht mehr auf den Schlachtfeldern sterben, damit die wurzellose internationale Rasse der Juden an den Geschäften des Krieges verdient und ihre alttestamentarische Rachsucht befriedigt. Ueber die Parole ‘Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!’ wird eine höhere Erkenntnis siegen, nämlich: Schaffende Angehörige aller Nationen, erkennt Euern gemeinsamen Feind!” 

 

Deutsches Volk!

Du weißt jetzt, was Deine ewigen Feinde und Widersacher Dir zugedacht haben. Gegen ihre Vernichtungspläne gibt es nur ein Mittel: Siegen! Die Lektüre dieses jüdischen Mordplanes gegen das deutsche Volk wird Deine Kraft stählen und Deinen Willen zum Sieg nur bestärken. Und nun geh zurück an Waffe, Pflug, Schraubstock und Bürotisch. Die Parole lautet: 

kämpfen, arbeiten, siegen

~*~Ende~*~

 A_Terrible_Revenge.pdf

Diewerge Wolfgang-Das Kriegsziel Der Weltplutokratie-1941-31S.

Deutschland Muss Untergehen- 1941-Kaufman-74S.

Handbuch zur Befreiung:

Komm Heim Ins Reich-Birthelm-Michael-993

Amerikas Verantwortung für das Verbrechen Am Deutschen Volk-Fritsch-54S

Die juedische Kriegshetze in den USA 1933-1944

Liek Walter-Der Anteil Des Judentums Am Zusammenbruche Deutschlands 1919_20S.

WIR KAEMPFEN UM ZU SIEGEN!-HORST MAHLER

This entry was posted in Allied Crimes-American-Candadian-Australian, Allied Crimes-Jews, Deutschsprachig, Die Besten sollst du toeten! -Talmud-, Jews genociding nations, Red Thread-Roter Faden, USA. Bookmark the permalink.