Schlachtfeld Deutschland! Terrorpropaganda und Wahre Absichten

Schamlose und verbrecherische  Äusserungen und Angstmacherei. Eine geistige Vergewaltigung der Deutschen. Aber nicht nur das, sondern wahre Optionen Deutschland zu vernichten.

Der Schwan, das Kampfzeichen der alten Germanen. Kein Raubvogel!

 

Bundesprasident Karl Carstens am 7.5.1982 in Hamburg: Ich warne davor, sich von Amerika abzuwenden.” Aus der Schrift: “Wie kann ein drohender Krieg in Europa verhindert werden”, Wolfgang Seeger, Grabert Verlag, Tubingen, S. 5

 

Jesus, der Germanische Freiheitskaempfer von den eindringenden Juden die durch Bestechung Rom beeinflussten und die Germanen beraubten, verarmten, austrieben, ihr Blut vernichteten oder ermordeten. So wie damals, sind die Juden immer noch hinter uns her mit der Hilfe von der Juedischen “christlichen” Kirche, die in Wahrheit ganz oben Juedisch ist.

#

Genozidplan, Zusammenfassung bis zu 1983

Die Optionen Bleiben Auch Heute Offen

[Zum Trost: Es soll keine Atomwaffen geben, da es nicht moeglich ist sie zu schaffen und zum explodieren zu bringen. Es soll nur eine Angstmacherei sein. Alle Atomwaffenexplosionen sollen falsch gewesen sein in allen Laendern. Das zeigt, dass die Juden in allen Laendern zusammenarbeiten. Es sind alles TNT Waffen, immer staerker, also Dynamit Waffen. Siehe das engl. video ueber die Atombombe Hoax im Aktuell Feb. 16-28. Jedoch ist das video einige Jahre alt. Die Frage ist, haben sie diese Atomwaffen jetzt?]

Auszug aus dem Buch Haarmann D.H.-Geheime Wunderwaffen 2-Und Sie Fliegen Doch 1983-108S.

In einem Interview mit der lllustrierten ‘Stern’, ließ Egon Bahr mit seiner Erklärung:

“WIR SIND GEISELN DER GROSSMÄCHTE”,

die Katze sprichwörtlich aus dem Sack! Magazin ‘Stern’, Hamburg, Nr. 30, 1983, S.111/11 2

Die Sieger von 45′ haben die Beute Deutschland wie einen Kuchen unter sich geteilt, beuten Deutschland jahrzehntelang aus und machen es systematisch zu ihren jeweiligen Hauptaufmarschgebie­ten. Wobei sie einen atomaren Krieg – möglichst begrenzt – auf dem Rücken und zum katastrophalen Schaden der Beute führen möchten! Und nicht zu ihrer eigenen gegenseitigen Vernichtung. Wohlgemerkt!

Leider vergaß Herr Bahr den Deutschen mitzuteilen,gegenüber  wem uns die beiden Großmächte als Geiseln halten.

Simon Wiesenthal [Jude] erdreistete sich in einem Vortrag vor der jüdischen Studentenschaft Zürich am 18. November 1969 zu folgendem Massenmordaufruf gegenüber Deutschen:

Etwa 7 Millionen Deutsche in der BRD, der DDR und in Österreich seien Mörder und Verbrecher. “… die Mörder von morgen würden heute erst geboren. Diese in der Zukunft potentiellen Mörder gelte es schon heute auszurotten. Es gilt, rief Wiesenthal in Zurich aus, potentielle Gegner auch im Keim, ja im embryonalen Zustand, ein für allemal zu vernichten.” ‘Salzburger Volksblatt’, 23.1.1970. Siehe auch ‘Neue Züricher Zeitung’, Freitag, 21.11. 1969, Fernausgabe, S. 38; ebenso die ‘Tat’, der ‘Tagesanzeiger’ , Zürich.

Vor der UNO-Vollversammlung erklaerte der chinesische Aussenmini­ster:

“Die Moskauer ‘Sozialimperialisten’ hielten sich für einen Durchbruch nach Zentraleuropa mit gleichzeitigen Flankenangriffen aus dem Norden und Süden bereit.”   ‘Die Welt’, Hamburg, 1.10.1977

Samuel Cohen [Jude], US-Kernwaffenexperte und Miterbauer der für deutschen Boden bestimmten Neutronenbombe, erklärte auf die Frage nach dem Einsatz der Bombe:

“Der wahrscheinlichste Schauplatz wäre Westdeutschland; Ich halte es fur eine akademische Frage, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, auf welche Art und Weise der Feind (die Deutschen; eingefügt durch den Verfasser) zu Tode kommt ” Bild’-Ztg. Hamburg, 16.10.1977

Tschen Tschu, chinesischer Delegations-Vizeleiter erklärte vor dem Ausschuß der UNO-Vollversammlung in New York:

“Sogar der amerikanische Präsident mußte zugeben, daß die Sowjet­ Union und die Vereinigten Staaten Tausende strategischer Kernwaffen angehäuft haben und fünfmal soviel Atomsprengköpfe besitzen wie vor acht Jahren.  Europa ist dabei strategischer Schwerpunkt.” Peking Rundschau, 13. Dez. 1977

General Sir John Hackett, ehemaliger Oberbefehlshaber der Britischen Rheinarmee und  gleichzeitiger Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Nord der NATO schrieb ein Buch im Roman-Stil mit dem verheißungs­vollen Titel: DER DRITTE WELTKRIEG; HAUPTSCHAULATZ DEUTSCHLAND” Kriegsbeginn: August 1985  – W. Goldmann Verlag, 1978

Überschrift eines Zeitungsberichtes:

“Sowjetische SS-20-Raketen  nur auf  Deutschland  gerichtet” – ‘Die Welt’, Hamburg, 7.2.1979

Henry Kissinger [Jude], 1979 in Brüssel:

“Ihr Europär müßt schon verstehen, daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben.” [admin: Du Luegenschwein! Amerikaner sind schon immer in den USRAEL Kriegen AUCH gestorben. Du meinst Deine amerikanischen Juden werden nicht in diesem Kriegen ihr Blut verlieren Du Heuchkler!] ‘Unabhängige Nachrichten’, Bochum, Nr. 8- 1981

Nixon in WELT am SONNTAG: Das droht den Deutschen heute. In diesem mehrseitigen Interview mit dem amerik. Ex-Präsidenten erklärte dieser: “Der dritte Weltkrieg hat schon begonnen.”

“Niemand trägt ein größeres Risiko als die Bundesrepublik Deutsch­land. ” ‘WamS’, Hamburg, 13. April 1980

US-Verteidigungsminister C. Weinberger [Jude]:

“Das Schlachtfeld des nächsten konventionellen Krieges ist Europa und nicht die Vereinigten Staaten.” ‘Frankfurter Rundschau’, 29.4.1981

‘Auszug der Kinder Israel’ – Zum II. Mal aus Deutschland? [admin: Und, sind sie weg? Nein es kamen immer mehr nach Deutschland! Ein Täuschungstrick!]

“Juden in Deutschland, ich habe Angst um Eure Sicherheit.  Es ist Zeit für Euch, das Land zu verlassen.” Aus einem längeren Aufruf des Rabbi Yaakov Spivak an die J uden in Deutschland, in The Jewish Press’, New York, Brooklyn, USA, 3.4.1981

US-Konteradmiral Gene R. La Rocque:

“Die Amerikaner gehen davon aus, daß der dritte Weltkrieg ebenso wie der Erste und Zweite Weltkrieg in Europa ausgefochten wird.” ‘Frankfurter Rundschau’ 29.4.1981 ebenso: ‘Der Spiegel’, Hambg. Nr. 40/81 ‘ARD-Fernsehen’, 30.9.1981

US-General Collins erklärte schon 1949:

“Es ist genug daß wir Waffen liefern, unsere Söhne sollen nicht in Europa verbluten. Es gibt genug Deutsche, die für unsere lnteressen sterben können.” ‘Hessisch-Niedersachsische Allgemeine ‘, ( HNA), Kassel, 24.10.1981

Samuel Cohen [Jude], US-Atombomben-Konstrukteur fur Massenmord in Europa, in einem Interview:

“Und in tausend    Meter   Höhe   über   der Stadt  bringe      ich        meine Neutronenbobe zur Explosion.”

Auf die Frage, ob die Kampflinie durch Europa verläuft? Antwort: “Grundsätzlich beziehe ich mich auf Europa. Diese Art System muß seinem Wesen nach der Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland genau angepaßt sein.” ‘Boletin de Information’, Buenos Aires, 11.11.1981; ‘Unabhängige-Nachrichten’, Bochum, Nr. 4/1982

US-Außenminister Haig im Hearing des US-Senats: “Es gibt wichtigeres als den Frieden zu erhalten.” ‘Unabhängige Nachrichten’, Bochum, Nr. 3-1981

” ’Wenn die Waffen (Neutronenbomben, Atomraketen, biologische und chemische Kampfstoffe, usw.) je eingesetzt werden sollten’, schrieb denn auch der Londoner ‘Daily Mirror’, ‘dann wahrscheinlich auf deutschem Territorium, Ost oder West; das russische oder amerikanische Kernland würde davon nicht berührt ” Entnommen dem Spiegel-Leitartikel: “Neutronen-Schock; Schlacht­feld Deutschland?”‘Der Spiegel’, Hamburg, Nr. 34/1981, S. 23

*

Augenblicklich wird schon das europaische Hauptquartier der Ameri­kaner von Deutschland nach England verlegt! [admin: 1983]

*

“EUROPA VON POLEN BIS PORTUGAL VERSTRAHLEN”

“Washington arbeitet an neuer ‘Gamma-Waffe’ Washington/Hamburg. Das amerikanische Kriegsministerium arbeitet an einer neuen Methode, um Europa zu vernichten. Die Waffe heißt Gammastrahlen. Sie wirkt ähnlich wie die Neutronen­bombe, nur stärker.

In einem Gespräch mit der Hamburger ‘Welt’ packt Samuel T. Cohen, der ‘Vater der Neutronenbombe’ die neuen Pläne aus. Man könne mit Gammastrahlen einen Strahlenteppich von 1000 Kilometer Breite und einigen tausend Kilometern Länge legen. Das wäre ein Gebiet van Dänemark bis zu den Alpen und von Polen bis nach Portugal. Die US-Armee beschäftigt sich derzeit mit der Pro­duktion der Gammawaffe.” ‘Volkswille’, Kärnten, 3.2.1982

*

US-Forscher: “Stockholm (dpa) In einem auf deutschem Boden ausgetragenen Atomkrieg zwischen der Nato und dem Warschauer Pakt würden zehn Millionen Menschen sterben. Zu diesem Ergebnis kommen drei amerikanische Wissenschaftler in einer gestern in Stockholm veröffent­entichten Studie, über die Folgen eines begrenzten Kernwaffenkrieges in beiden deutschen Staaten.” ‘Hessisch-Niedersachsische Allgemeine’ ( HNA), Kassel, 5.6.1982

ORF, Österreichischer Rundfunk, Montag, den 26. Juli, 1976, Spät­ nachrichten 22,07 Uhr:

“Der demokratische Präsidentenschaftskandidat Jimmy Carter würde vor einem möglichen Kernwaffeneinsatz der USA in Europa die Regierungen der betroffenen Länder verständigen.

In diesem Zusammenhang wurde von Carter die Bundesrepublik Deutschland und Österreich genannt. Diese beiden Staaten würden, durch ihre geographische Lage bedingt, wahrscheinlich zur Haupt­ kampflinie werden und somit der Vernichtung preisgegeben sein.” Die Richtigkeit dieser     Rundfunk-Durchsage     wurde am 13.8.1976 durch ein Schreiben des ‘ORF’ an den Aula-Verlag, Graz, schriftlich bestätigt.

Wird die US-Vorwarnung ans Volk weitergegeben? Oder wird diese in höheren Kreisen lediglich als Judas-Lohn für Henkers Helfer betrach­tet?

“GERMANY MUST PERISH!”

DEUTSCHLAND MUSS VERNICHTET WERDEN! [admin: eigentlich, “perish” bedeutet ‘verschwinden’.]

Diese ständig wiederholte Forderung seiner Feinde in Ost und West, schon seit lange vor dem I. Weltkrieg, hat heute zum dritten Male seine volle und erschreckende  Gültigkeit.

 

All seinen Neidern, Hassern, Verrätern und Todfeinden zum Trotz: Deutschland darf nicht sterben,

und das Deutsche Volk wird überleben,

dank der Genialität seines größten Sohnes!!!

*

This entry was posted in Alliierte Kriegsverbrechen, Armageddon, Deutschsprachig, Ethnic cleansing-Säuberung Deutscher, FRG-Bundesrepublik, Terror and tagged , . Bookmark the permalink.